Newsletter Schule der Zukunft – jetzt abonnieren!

Informationen rund um die Kampagne, Fortbildungsangebote im Bereich BNE, Termine der Begleitveranstaltungen, Wettbewerbe und vieles mehr erhalten Sie in regelmäßigen Abständen im Newsletter Schule der Zukunft

> jetzt den Newsletter abonnieren

Aktuelles

14 Schulen und 3 Kindertagesstätten aus dem Kreis Minden Lübbecke werden für Engagement in der Bildung für nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet

14 Schulen und 3 Kindertagesstätten aus dem Kreis Minden Lübbecke erhalten am Dienstag, 03. Juli 2012, das Zertifikat „Schule der Zukunft" bzw. „Kita der Zukunft“. Ausgezeichnet wird damit ihre erfolgreiche Teilnahme an der Landeskampagne „Schule der Zukunft – Bildung für Nachhaltigkeit“. Im Rahmen einer Auszeichnungsfeier werden ihnen von Dr. Ralf Niermann, Landrat des Kreises Minden-Lübbecke, Dr. Beate Scheffler vom Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen und Michael Uhlich, Schulabteilungsleiter der Bezirksregierung Detmold, Urkunde, Hausschild und Fahne über die erreichte Zertifizierung übergeben. Damit können sich die Schulen künftig in der Öffentlichkeit mit dem Gütesiegel „Schule der Zukunft“ präsentieren.

Insgesamt haben sich in Nordrhein-Westfalen seit dem Beginn der Kampagne bereits fast 1000 Schulen in 52 Kreisen und kreisfreien Städten an der Kampagne beteiligt. 418 davon werden im Jahr 2012 im Rahmen des dritten Durchgangs der Kampagne ausgezeichnet.

Mit ihren gelungenen Projekten haben Schülerinnen und Schüler der beteiligten Schulen in den vergangenen drei Jahren ökologische, ökonomische und soziale Aspekte der nachhaltigen Entwicklung vor dem Hintergrund der Globalisierung praxisnah umgesetzt und so hoch motiviert daran gearbeitet, Zukunft durch nachhaltige Entwicklung zu gestalten.

Im Kreis Minden-Lübbecke haben sich die Schulen und Kindertagesstätten mit verschiedenen Projekten beteiligt.

Die landesweite Kampagne "Schule der Zukunft – Bildung für Nachhaltigkeit" wird mit Unterstützung des nordrheinwestfälischen Umweltministeriums sowie des Schulministeriums von der Natur- und Umweltschutz- Akademie NRW (NUA) koordiniert. Die Kampagne hat das Ziel, Bildung für nachhaltige Entwicklung in den Alltag von Schulen, KiTas und ihren außerschulischen Partnern zu tragen und dort zu verankern. Sie ist eingebunden in die von den Vereinten Nationen ausgerufene Weltdekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" von 2005 bis 2014.

Die NUA koordiniert hierzu landesweit die Aktivitäten der Schulen, Kindertagesstätten, Netzwerke und unterstützt, wenn es darum geht, geeignete Kooperationspartner zu finden oder Netzwerke zu bilden. Vor Ort kooperieren die Schulen mit Schulämtern, Agenda-Büros, Vereinen, Firmen und anderen Organisationen.

Details zu den Projekten aller beteiligten Schulen und Kindertagesstätten sind im Internet unter www.schule-der-zukunft.nrw.de unter Steckbriefe zu finden.