Bewertungskriterien

Schulen
Die Bewertungskriterien zeigen Schulen, Kitas und Netzwerken auf, welche Möglichkeiten einer Entwicklung im Rahmen einer BNE bestehen. Sie sind auch die Grundlage der Bewertung der angemeldeten und dokumentierten Projekte durch die Jury. Sie beschreiben, was als Mindestanforderung zur Auszeichnung in der jeweiligen Stufe erfüllt werden muss.

Bei Schulen werden drei Bewertungsstufen unterschieden:
Schulen, die mit einem BNE -Projekt einsteigen, haben die Möglichkeit nach den vorgegebenen Kriterien als „Schule der Zukunft – Stufe 1 – Wir sind aktiv!“ ausgezeichnet zu werden.

Schulen, die BNE als ein Schulentwicklungsvorhaben umsetzen und eine Verankerung in verschiedenen Fächern anstreben, erhalten die Auszeichnung "Schule der Zukunft – Stufe 2 – Wir gestalten gemeinsam!“.

Schulen, bei denen BNE ein prägender Bestandteil des Schulprofils/ Leitbildes darstellt und eine curriculare Verankerung in verschiedenen Fächern und mehreren Schulstufen erfolgt ist, werden als „Schule der Zukunft – Stufe 3 – Wir haben ein BNE-Profil!“ ausgezeichnet.

Kindertagesstätten
Erfolgreiche Kindertagesstätten werden als „Netzwerk Kindertagesstätten und Schulen“ im Jahr 2020 ausgezeichnet

Netzwerke
Netzwerke, die erfolgreich ihre Netzwerkarbeit dokumentiert haben, können im Jahr 2020 als „Netzwerk der Zukunft“ ausgezeichnet werden. Dabei werden die beiden Auszeichnungen

Stufe 1 „Wir arbeiten gemeinsam!“ und

Stufe 2 „Wir gestalten die Region!“ vergeben.

 

Ausführliche Informationen und Beispiele zu den Bewertungskriterien finden Sie im Leitfaden