Ablauf der Kampagne für außerschulische Partner

Vernetzung ist ein wichtiges Thema für alle Akteure. Foto: U. Jäckel, NUA

Alle Partner, die schon einmal seit 2003 dabei waren, loggen sich im Kampagnenportal mit ihren alten Zugangsdaten unter „Anmeldung“ ein und erhalten dort die Information, wie die Fortschreibung erfolgt und die alten Daten erhalten bleiben. Sollten die Zugangsdaten nicht mehr vorhanden sein, bitte in der NUA melden.
Alle, die zum ersten Mal an der Kampagne teilnehmen wollen, müssen die Felder unter Registrierung ausfüllen und die „Login-Daten anfordern“. Mit diesen Daten können Sie dann unter „Anmelden“ Ihren Steckbrief ausfüllen. Sobald der Steckbrief vollständig ist, erhalten Sie das Logo „Schule der Zukunft – Bildung für Nachhaltigkeit 2016 – 2020 – Wir sind dabei!“ für Ihre Öffentlichkeitsarbeit.
Als Partner der Kampagne haben Sie die Möglichkeit, über einen Steckbrief Ihre Angebote zu beschreiben und so den Schulen, Kitas und Netzwerken zu ermöglichen, regionale Angebote zu finden. Aus diesem Grunde ist es wichtig, dass Ihre Steckbriefseite immer aktuell ist.
Sollten Sie keine direkten Angebote für Schulen, Kitas und Netzwerke haben bzw. zu einer Behörde oder einer anderen Institution gehören, sollten Sie sich trotzdem anmelden. Sie können den Steckbrief nach der Anmeldung deaktivieren und werden nur mit Ihren Kontaktdaten unter „Suche Steckbrief…“ gelistet. Ihr Vorteil ist, dass wir Sie in unserem Verteiler haben und Sie über unsere Aktivitäten in Ihrer Region informieren und zu Veranstaltungen einladen.
In den Jahren 2016 – 2020 könnten Sie sich unterschiedlich in die Arbeit der Kampagne einbinden.
Bis September 2016 wäre es hilfreich, wenn Sie Schulen, Kitas und Netzwerke auf die Kampagne hinweisen und deren Anmeldung unterstützen könnten.
Wenn Sie bis 2018 mit Schulen oder Kitas ein Netzwerk gegründet haben oder es weiter ausgebaut haben, könnten Sie damit im Jahr 2020 als „Netzwerk der Zukunft“ ausgezeichnet werden.