Geoscopia Umweltbildung

Foto: M. Hüter, Geoskopia

Geoscopia Umweltbildung GbR wurde 2001 von Diplom-Geograph Martin Fliegner und Diplom-Biologe Holger Voigt gegründet. Neben klassischen Umweltbildungsangeboten hat Geoscopia sich auf Grund einer Besonderheit, nämlich der Einbindung von Satellitentechnologie in ihre Angebote, einen festen Platz in der Umweltbildungslandschaft geschaffen.
Mit Germanwatch e.V. ist Geoscopia seit über zehn Jahren mit den Projekten „Klima- und Rohstoffexpedition“ an weiterführenden Schulen in Nordrhein-Westfalen unterwegs.
Der besondere Ansatz ist hier die Verknüpfung von Umwelt und Technik über den Einsatz von Satellitenbildern verknüpft mit neuen Medien. So werden Klimaveränderungen für die Schülerinnen und Schüler live sichtbar und dadurch greifbarer. Aufbauend auf den aktuellen Erkenntnissen der Forschung, die kontinuierlich in die Projekte eingearbeitet werden, wird so den Schülern und Schülerinnen ab der fünften Klasse der Weg von globalen Veränderungen zu eigenen Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt. Sowohl die Klima- als auch die Rohstoffexpedition können fächerübergreifend in den Schulalltag eingebunden werden.
Weiterhin führt Geoscopia gemeinsam mit dem Regionalverband Ruhrgebiet die Projekte „Gläserne Umwelt“ am Haus Ripshorst in Oberhausen, die „Route Industrienatur“ an 19 Standorten im Ruhrgebiet und „Naturforscher Arbeitsgruppen“ im Rahmen der Offenen Ganztagsschule durch. Neue Unterrichtseinheiten zum Thema Biodiversität wurden im Rahmen der langjährigen Projekte „Wert der Vielfalt“ mitentwickelt und erprobt.
Beide Projekte wurden als Modellprojekte der internationalen UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ und vom Rat für nachhaltige Entwicklung, einem Beratergremium der Bundesregierung in Nachhaltigkeitsfragen, als Werkstatt-N Projekte ausgezeichnet.
Seit 2011 arbeitet Geoscopia Umweltbildung als Projektpartner unterstützend - in der Kampagne „Schule der Zukunft“ mit. Im Rahmen der Schülerakademie Klimaschutz wird jährlich für die weiterführenden Schulen vor allem die Germanwatch Klima- und Rohstoffexpedition gezeigt.