Kampagne Fairtrade-Schools vom Verein TransFair e.V.

Kinder mit FairTrade T-Shirts liegen kreisförmig auf dem Rücken. Foto: L. Pesch, Ganztagsgrundschule Scheidt

Seit dem Start der Kampagne Fairtrade-Schools vom Verein TransFair e.V. im August 2012 besteht eine enge Zusammenarbeit mit der Kampagne „Schule der Zukunft – Bildung für Nachhaltigkeit“ in Nordrhein-Westfalen. Hierzu gehören ein regelmäßiger Austausch der aktiven Schulen, die gegenseitige Bewerbung sowie die Planung und Durchführung gemeinsamer Veranstaltungen. Eine enge Verknüpfung ergibt sich zudem durch die gemeinsame Anbindung an das Ministerium für Schule und Weiterbildung NRW. Ministerin Sylvia Löhrmann ist seit Beginn Schirmherrin der Fairtrade-Schools-Kampagne.

Die erfolgreiche Praxis im Kampagnendurchgang 2012 – 2015 hat auch gezeigt, dass es für Fairtrade-Schools sowohl inhaltlich als auch organisatorisch ohne viel Mehraufwand möglich ist, die Kriterien der Kampagne zu erfüllen und zu dokumentieren. Gleichermaßen gilt dies für Schulen, die sich mit einem Projekt aus dem Themenfeld Fairer Handel bei der Kampagne „Schule der Zukunft“ anmelden. So haben diese Schulen die Möglichkeit, bis 2020 beide Auszeichnungen zu erhalten.

Als außerschulischer Partner der Kampagne „Schule der Zukunft“ beteiligte sich TransFair e.V. zudem als Standpartner der NUA bei Messen wie der didacta oder der Grünen Woche mit Informationen, Aktionsideen und unter Beteiligung eines aktiven Fairtrade-School Teams. Auch bei der Nationalen Konferenz zum Abschluss der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ im September 2014 in Bonn wurde gemeinsam mit drei weiteren Dekade-Projekten, u.a. der Kampagne „Schule der Zukunft“, ein Infoworkshop angeboten, in dem best practice Beispiele für die Gestaltung eines Projektes / einer Kampagne präsentiert wurden
Im Rahmen von Austauschtreffen der Kampagne „Schule der Zukunft“ oder der Schülerakademie zum Globalen Lernen im Schulalltag wurden gemeinsam mit anderen Organisationen das Themenfeld „Schule handelt fair – Fairen Handel in die Schule bringen“ thematisiert und Beispiele der Umsetzung aufgezeigt.
TransFair e.V. begleitet den Start der neuen Kampagnenphase „Schule der Zukunft – Bildung für Nachhaltigkeit“ 2016 – 2020 durch Öffentlichkeitsarbeit, Bewerbung unter Fairtrade-Schools sowie weiterhin durch Beteiligung an gemeinsamen Veranstaltungen.