Alice-Salomon-Berufskolleg / Berufskolleg

Fairer Handel am Alice-Salomon-Berufskolleg Bochum

Hauptkategorie: Fairer Handel

Projektbeschreibung

Am Alice-Salomon-Berufskolleg werden im schuleigenen Restaurant „Alices Restaurant“ leckere Mittagessen mit frischen Zutaten aus der Region von Schülerinnen und Schülern selbständig hergestellt und der Schulgemeinschaft serviert. Weiterhin unterstützt die Küche der Produktionsschule und die schuleigene Bäckerei den Kiosk „AliBi“ mit kleinen schmackhaften Gerichten. Neben Lebensmitteln aus der Region und Kräutern aus dem schuleigenen Garten werden auch Produkte aus dem fairen Handel verarbeitet und angeboten. Vor allem steht der Aspekt der Nachhaltigkeit bei der Ernährung, sowie beim Einkauf der Produkte im Mittelpunkt. Besonders zu erwähnen ist der „Kaffee WAT`n Kaffee“ der Kioske: Fair gehandelt & lokal frisch geröstet; der Kaffee ist ein gemeinsames Projekt dem Weltladen WAT in der Friedenskirche und den Werkstätten Gottessegen, einer betreuten Werkstatt für Menschen Unterstützungsbedarf. Er wird von unserem Kooperationspartner Weltladen wöchentlich frisch geliefert. Um die Schulgemeinschaft für die Absicht des fairen Handels und den Nachhaltigkeitsgedanken zu sensibilisieren, werden eine Reihe von Aktionen und Projekten in den unterschiedlichsten Bildungsgängen des Alice-Salomon-Berufskollegs, zum Teil jährlich, durchgeführt:


Seit 2010 informiert der Weltladen WAT in der Friedenskirche in der Fairen Woche im September interessierte SchülerInnen während einer Info-Pause über den Fairen Handel, stellt Produkte vor und bietet Verschiedenes zur Verkostung an. Schülerinnen und Schüler des Bildungsgangs „Staatlich geprüfte Servicekraft“ backten im Schuljahr 2012/13 zu diesem Anlass nach speziell entwickeltem Rezept Waffeln mit Quinoá-Mehl aus fairem Handel, das von unserem Kooperationspartner zur Verfügung gestellt wurde. Die Waffeln fanden großen Anklang bei den Anwesenden. Die Ruhrnachrichten schrieben darüber am 25. September 2012 unter dem Thema: Waffeln und Kaffee für ein anderes Bewusstsein


In der Adventszeit verkaufen Schülerinnen und Schüler der „Fachoberschule Gesundheit Stufe 11“ im Foyer des Alice-Salomon-Berufskollegs einmal wöchentlich Produkte aus dem fairen Handel. „Besonders kleine Präsente, wie z.B. die in Afrika gefertigte Freundschaftsbänder fanden in diesem Jahr neben den fair gehandelten Lebensmitteln viele Abnehmer“ freut sich Tim R., ein Schüler aus dem Verkaufsteam.


Die Schülerinnen und Schüler der „Höheren Berufsfachschule Sozialwesen“ haben gemeinsam mit unserem Kooperationspartner „Weltladen Wattenscheid in der Friedenskirche“ im Rahmen des Projekts „Konsumverhalten – Lebensstil – Verantwortung, verdeutlicht am Beispiel der pointierten Zeichnung“ Gründe für nachhaltiges Handeln mit den Gütern dieser Erde erarbeitet. Das Verhältnis Nordhalbkugel – Südhalbkugel stand hierbei im Mittelpunkt der Betrachtung. Angeleitet durch den bekannten Karikaturisten Waldemar Mandzel erstellten die Schülerinnen und Schüler Zeichnungen und Karikaturen zu dieser Thematik. In einer Vorab-Präsentation wurden die Karikaturen der Schülerinnen und Schüler der Öffentlichkeit an unserer Dependance in der Roonstraße gezeigt. Ein Besuch in der Kaffeerösterei Werkstätten Gottessegen und eine Besichtigung des Eine- Welt-Ladens in Wattescheid rundeten das Projekt ab.

Siehe auch:
28 November 2012 WAZ: Schüler haben Fairen Handel im Blick
Ruhr Nachrichten vom 13.12.2012


Aufgrund des großen Zuspruchs wurde am 10.04.2013 diese Ausstellung in der Hauptstelle an der Akademiestraße feierlich eröffnet. Unser Kooperationspartner „Weltladen Wattenscheid in der Friedenskirche“ begleitete diese Veranstaltung. Dazu waren WeltladenmitarbeiterInnen mit einem Infostand sowie fair gehandelten Lebensmitteln präsent. Eine Verkostung mit vielen fair gehandelten Zutaten in selbst hergestellten vegetarischen Brotaufstrichen, sowie frisch gebackenem Brot, präsentierte unsere Bäckerei. Eine künstlerisch gestaltete Broschüre mit den Karikaturen der Schülerinnen und Schüler und mit selbst entwickelten leckeren Rezepten, die mit fair gehandelten Produkten zubereitet werden können, rundete die Ausstellung ab.

Siehe auch:
10. April 2013 WAZ: Thema Ernährung mit spitzer Feder dargestellt
Ruhr Nachrichten vom 12.04.2013


Während der Ausstellungseröffnung kündigte die Schulleiterin Frau Harder-Kühne den Veggi-Tag an. Nun kocht die Produktionsschule mittwochs immer vegetarisch und bietet mittags ein warmes vegetarisches Gericht im Schulrestaurant an.


Zu besonderen Schulanlässen oder Aktionen des Weltladens werden gemeinsam mit WeltladenmitarbeiterInnen und der Abteilung Ernährung der Schule – Ansprechpartner: Werkstattleiter Werner Luthe - Rezepte entwickelt. Hierbei werden neue Weltladenprodukte sowie spezielle Produkte des Weltladensortiments in die Rezepte eingearbeitet.
Zu nennen sind:
- die Vesper-Brote zu den Fairen Orgel-Vespern im Weltladen,
- Kuchen und Kekse zu Backaktionen,
- Brote und Aufstriche zu Ausstellungseröffnungen in der Friedenskirche sowie im Alice-Salomon-Berufskolleg,
- Brötchen und kleine Snacks zu Fairen Frühstücken im Weltladen und mit der Kirchengemeinde,
- das pikante Brot Fougasse mit Chutney aus Französisch-Guayana, anlässlich des Weltgebetstages der Frauen im März 2013, das nach dem ökumenischen Gottesdienst im Weltladen verkostet wurde.


Siehe auch:
Ruhr Nachrichten 21.03.2013, WAZ 21.03.2013
25. Februar und 1. März - WAZ: Kaffee aus Afrika und pikante Kuchen. Weltladen präsentiert leckere Produkte


Durch die oben dargestellten Aktivitäten werden Schüler und Schülerinnen individuell gefördert, so dass sie neben dem Erwerb eines allgemeinbildenden Abschlusses auch ihre Handlungskompetenz und Sozialkompetenz erweitern und vertiefen. Somit verbessern sich die Chancen für die Schülerinnen und Schüler auf dem Ausbildungsmarkt.

Bei einem Netzwerktreffen des Bochumer und Herner Netzwerks am 05.12.2012 stellte das Alice-Salomon-Berufskolleg gemeinsam mit ihrem außerschulischen Partner, dem „Eine-Welt-Laden in Wattenscheid in der Friedenskirche“ ihre Aktivitäten zum fairen Handel vor. Die dabei im praktischen Teil von allen gemeinsam hergestellten Plätzchen mit Zutaten aus dem fairen Handel konnten anschließend in gemütlicher Runde verzehrt werden.


Zum 1. Bochumer Nachhaltigkeitstag der Fachhochschule (19.6.2013) präsentierten sich Weltladen und Service-Klasse an einem gemeinsamen Stand mit Produktverkostung. Schülerinnen der SKU stellten zu diesem Anlass Quinuá-Waffeln her.

Weitere Projekte

Weitere Projekte , die am ASBK stattfinden: - Patenkindaktion - Sozialgenial-Projekte in Zusammenarbeit mit der „Aktiven Bürgschaft“ - Germanwatch „Klimaexpedition“

Schwerpunkte:
  • Fairer Handel

Wettbewerbe

  • Gesunde Schule
  • Gütesiegel Indifö
  • Streitschlichterprogramm

Stammdaten der Schule

Herr Werner Schiller i.V.
Akademiestr. 46/48
44789 Bochum
Tel : 0234 - 333950
Fax : 0234 - 3339555
zur Webseite Email

Teilnahme an Kampagnen