Gymnasium Laurentianum Warendorf / Gymnasium

Lau 4 Future, nachhaltiges Denken & Handeln

Hauptkategorie: Naturerleben

Projektbeschreibung

LAU 4 Future -
Unter diesem Motto steht das Projekt mit dem das Gymnasium Laurentianum Warendorf an der Kampagne "Schule der Zukunft" teilnimmt.Ziel des Projektes ist es, das nachhaltige Lernen am Laurentianum in Warendorf zu fördern, um die Schüler und Schülerinnen für den Umgang miteinander und mit den zur Verfügung stehenden Ressourcen zu sensibilisieren.
Ausgangspunkt für das Projekt "LAU 4 Future" ist die Idee, nachhaltiges Handeln und Denken noch stärker im Schulleben des Laurentianum zu verankern. Ein wichtiger Bestandteil hierbei ist die Reaktivierung des Schulteichgeländes, um naturnahes sowie projektorientiertes Arbeiten im Fach Biologie und fächerübergreifend im Differenzierungskurs EBC (Erdkunde, Biologie, Chemie) zu ermöglichen. Dabei spielen unter anderem die Aspekte Artenschutz und Naturschutz eine wichtige Rolle. Bei der Instandhaltung des Schulteichgeländes unterstützt neben der Stadt Warendorf auch der Fischereiverband NRW als externer Partner das Laurentianum.
Viele Schüler und Schülerinnen, Klassen und AGs waren bereits im Schuljahr 2012/2013 daran beteiligt Brennesseln zu beseitigen, Naturzäune zu bauen und die zukünftige Sitzfläche mit Vlies und Heckselgut auszulegen. In der Arbeitsgemeinschaft "Natur pur, Teich & Co" kümmern sich Schüler und Schülerinnen der Jahrgangsstufen 5 bis 8 um die Pflege des Schulteichgeländes, experimentieren und realisieren zukünftige Projektideen.
Um die Umsetzung des LAU 4 Future-Projektes zu verwirklichen, wird seit 2013 im Rahmen der Bundesjugendspiele eine Sponsorenaktion durchgeführt, bei der die teilnehmenden Schüler der Unter- und Mittelstufe Sponsoren suchen, die Geld für gesammelte Bundesjugendspielpunkte spenden. Dieses Geld wird zum Teil für das Schulteichgelände verwendet. Im letzten Schuljahr 2013/2014 wurden weitere Sitzmöbel angeschafft und die ersten Projekte zum sozialen Lernen mit den Streitschlichtern am Schulteichgelände durchgeführt. Der zweite Teil des Erlöses aus der Sponsorenaktion wird zur Unterstützung afrikanischer Kinder (Aktion Tagwerk) genutzt. Die Schulgemeinschaft engagiert sich seit über 10 Jahren für Kinder in Afrika. An einem Tag im Schuljahr gehen Schülerinnen und Schüler arbeiten und spenden ihren Lohn für Aktion Tagwerk. Die Kinder und Jugendlichen setzen sich aktiv für Gleichaltrige in Afrika ein und bekommen ansatzweise ein Gefühl dafür, wie schwer es ist, Geld zu erarbeiten. Dieses Geld fließt in Bildungsprojekte afrikanischer Länder, in denen Bildung leider nicht selbstverständlich ist.
Durch Behandlung des Themas "Afrika" im Unterricht sowie in AGs des Ganztags regten die Schüler außerdem an, fair gehandelte Produkte im Bistro zu verwenden und zu verkaufen. Ein Team, bestehend aus Eltern, Lehrern, Schülern und Vertretern des Bistro arbeiten an der Einführung fair gehandelter Produkte. In diesem Schuljahr nimmt die neu gegründete Arbeitsgemeinschaft "Fair trade - wie man mit Schokolade die Welt verbessern kann", ihre Arbeit auf.
Weitere Unterstützung des Lau4Future Projekts lässt uns seit mehreren Jahren die Zusammenarbeit mit dem E & U Energiebüro aus Bielefeld zukommen. Die Energieersparnis kommt unseren schulischen Projekten finanziell zugute und gleichzeitig werden die Mitglieder der Schulgemeinschaft, Lehrer wie Schüler, für einen ressourcenschonenden Umgang mit Energie sensibilisiert. Im Zuge des LAU4Future Projektes wurde die Zusammenarbeit erweitert und seit 2013 werden in den unteren Klassen Energiespardetektive ausgebildet.
Darüber hinaus konnten wir "MIndful" als weiteren Partner für das Lau 4 Future-Projekt im Bereich des sozialen Lernens gewinnen. Soziales Lernen nimmt am LAU einen hohen Stellenwert ein. In der Unterstufe ist eine Stunde "Soziales Lernen" fest im Stundenplan verankert, die nach dem Konzept "Lions Quest" durchgeführt wird. Für die Lions-Quest-Stunde bietet das Schulteichgelände Raum um erlebnispädagogische Projekte, unter anderem auch mit "Mindful", durchführen zu können. Klassenübergreifend findet ein Teamtraining in der Jahrgangsstufe 6 in einem selbst aufgebautem Niedrigseilgarten statt. Mindful unterstützt seit 2013 in Ganztags-AGs die Ausbildung der Schülerinnen und Schüler zu Streitschlichtern, Paten und Teamcoaches. Die Schülervertretung konnte Mindful auch als langfristigen Paten für das "SoR-Projekt" gewinnen. Im März 2014 erhielt unsere Schule die Auszeichnung als "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage".

 

Weitere Projekte

Neben dem Lau4Future-Projekt finden zahlreiche weitere Projekte am Gymnasium Laurentianum in Warendorf statt, die sich mit nachhaltiger Bildung und Entwicklung beschäftigen. Aufgrund ihrer Anzahl werden diese nur Stichpunktartig genannt werden. Weitere Informationen dazu finden sie auf unserer Homepage. Bei weiteren Fragen zu unseren Projekten können sie uns auch gerne per Mail kontaktieren.

AG Soziales Engagement, AG Schmexperten, AG Jugendarbeit in der Schule, Body- und Grips-Mobil, Lust auf Leben - Suchtprävention in Saerbeck, Be smart- don't start, Alkoholprävention in der 8.Klasse, Buddy-Projekt, Lumbricus-der Umweltbus, Demonstrationsanlage Photovoltaik, Vorträge zur "Gesunden Ernährung" im Schulalltag und "(Cyber-) Mobbing" für Eltern, Zusammenarbeit mit Verbrauerzentrale NRW, Mensaausschuss, Gesundes Frühstück - Elterninitiative, Bildung und Gesundheit, Bistrobefragungen zum Thema Ernährung durch die Diffkurse, Musikalischer Schüleraustausch mit dem ostslowakischen Gymnasium des Hl. Thomas von Aquin in der Stadt Kosice, Partnerschaft und Schüleraustausch mit Olesnica zum jährlichen Europatag, Patenausbildung, Sporthelfer-und Jugendleiterausbildung in der 8.Klasse - Unterstützung der AGs- und Mittagspausenbetreuung durch Sporthelfer und Gruppenleiter der 9.Jahrgangstufe, Schüler helfen Schülern, Medienscouts, Schülersanitäter, Roboter- Wettbewerb, Jugend forscht AG, SchLAUfüchse, Kulturabende

 

Schwerpunkte:
  • Schulpartnerschaft
  • Schulumfeldgestaltung
  • Soziales Engagement
  • Gesundheitsprävention
  • Fairer Handel
  • Gesunde Ernährung
  • Gesundheitserziehung
  • Natur-/Artenschutz
  • Wasser
  • Energie
  • Naturerleben

Stammdaten der Schule

Frau Marlis Ermer
Von-Ketteler-Straße 24
48231 Warendorf
Tel : 02581 - 543300
Fax : 02581 - 543310
zur Webseite Email