Friedrich-v. Bodelschwingh Schulen / Gymnasium

e-CROSS GERMANY - vernetzte, intelligente, inklusive und emissionsfreie Mobilität

Hauptkategorie: Mobilität und Verkehr

Präsentation der e-Bike Komponente der e-CROSS GERMANY am NRW-Tag 2014 in Bielefeld am Stand des Landesumweltministeriums und der NUA mit ehemaligen Schülern der Friedrich-v. Bodelschwingh Schulen und der Mamre-Patmos Schule (Inklusion: Schule für Kinder und Jugendliche mit besonderem Förderbedarf) - Jens Ohlemeyer Fahrradumbau (13.04.14) zum e-Bike (Aktion "Rad raus - Motor rein") für die Friedrich-v. Bodelschwingh Schulen, die Mamre Patmos Schule für Kinder und Jugendliche mit besonderem Förderbedarf in Kooperation mit dem Carl-Severing Berufskolleg für Metall und Elektrotechnik Bielefeld - Jens Ohlemeyer Ankunft der e-CROSS GERMANY e-Bike Tour 2013 im LENKWERK Bielefeld - Lars Wittenbrok Siegerehrung e-Bike Tourteilnehmer e-CROSS GERMANY 2013 im LENKWERK Bielefeld - Lars Wittebrok e-CROSS GERMANY 2013 Tourteilnehmer auf dem Stadtfest September Special in Aachen mit dem schnellsten Elektroauto der Welt, dem RIMAC Concept One aus Kroatien (0-100 km/h in 2,8s, 305 km/h max, 600km Reichweite, vollelektrisch) und dem CIVITAS DYNAMO Projekt, einer europäischen Initiative für nachhaltige Mobilität mit Beteiligung der Stadt Aachen - Lukas Lohkemper Start der e-CROSS GERMANY Rallye für Elektroautos 2013 am Eurogress in Aachen - Lukas Lohkemper e-CROSS GERMANY Rallye-Wertungsprüfung 2013 auf dem Testgelände in Aldenhoven (im Bild: Tesla Roadster (vorne) Tesla Model S (hinten)) - Lukas Lohkemper e-CROSS GERMANY Tag der Elektromobilität in Düsseldorf am Rheinufer (Nähe Umweltinformationszentrum, Unteres Rheinwerft) mit vielen Elektromobilitätsausstellern am 13.09.13 - André Blickensdorf e-CROSS GERMANY Prominentenrennen in Düsseldorf am Tag der Elektromobilität am 13.09.13 (im Bild: Helmut Rehmsen, ARD-Moderator und Journalist) - André Blickensdorf Inklusion: Ankunft des e-CROSS GERMANY Teilnehmers, Andreas Reimer, der Mamre Patmos Schule (Schule für Kinder und Jugendliche mit besonderem Förderbedarf) auf dem selbst umgebauten und elektrifizierten e-Trike in der Aktion "Rad raus - Motor rein" am 14.09.14 im LENKWERK - Lars Wittenbrok e-CROSS GERMANY eCar Shuttle Service am NRW-Tag 2014 in Bielefeld im Auftrag des Wirtschaftsministeriums NRW und Elektromobilität NRW - Jens Ohlemeyer 2012: Begeisterte e-CROSS GERMANY Tourteilnehmer beim Tourstopp in Witten am Kemnader See - Gordon Bussiek 2013: Klima-AG Präsentation des e-CROSS GERMANY Projekts mit dem selbst elektrifizierten Schul e-Bike auf dem Natur PUR Award in Hessen - Jens Ohlemeyer e-CROSS GERMANY goes e-CROSS EUROPE: Anreise zum Comenius Workshop "From Smart Schools to Smart Cities" im Januar 2014 mit dem selbst umgebauten Schul e-Bike der Friedrich-v. Bodelschwingh Schulen (im Bild: Comenius Teilnehmer Kolja Fach) - Jens Ohlemeyer Das selbst umgebaute Schul e-Bike im Test mit dem Kollegen Dr. Holger Braune - Jens Ohlemeyer Teilnahme der Schulgemeinschaft der Friedrich-v. Bodelschwingh Schulen am bundesweiten Stadtradeln 2014 - Jens Ohlemeyer

Projektbeschreibung

Emissionsfreie Mobilität ist zum Ziel nahezu aller namhafter Mobilitätsanbieter geworden und Elektromobilität stellt bei diesen Strategien einen wichtigen Baustein dar. Effizienzsteigerung, die Entwicklung leistungsstarker Akkumulatoren, Unabhängigkeit vom Öl und Erneuerbare Energien stehen dabei im Fokus. Bereits mehrfach hat die Klima- und Umweltschutz-AG der Friedrich-v. Bodelschwingh Schulen in einer ambitionierten Art und Weise versucht, post-fossile Formen von Mobilität zu präsentieren und Lösungen zu zeigen, wie eine intelligente, emissionsfreie Mobilitätskette auch über eine längere Distanz CO2-neutral funktionieren kann. Die Klima-AG möchte das Projekt e-CROSS GERMANY weiterentwickeln zu einem ganzheitlichen und nachhaltigen Mobilitätskonzept, das im Kleinen in der Schule anfängt (Teilnahme am Projekt Kindermeilen sammeln, Fahrradschulung, autofreier Tag an der Schule, Mobilitätstage und -wochen mit Probefahrten auf e-Bikes als Autoersatz für Pendler etc.) und im Großen bei e-CROSS GERMANY 2013 (12.-14.09.13) quer durch Nordrhein-Westfalen weiter geführt wird (Rallye für E-Autos, E-Motorräder und E-Scooter und Roadshow und eine sportlich und touristisch interessante Tour für E-Bikes und Pedelecs). Visionen und Ziele der e-CROSS GERMANY: - emissionsfreie Fortbewegung, Unabhängigkeit vom Öl, 100% erneuerbare Energien, Klimagerechtigkeit

Energie / Mobilitätsinitiative: e-CROSS GERMANY erzeugt seine Energie selber und stellt sie danach dauerhaft der Allgemeinheit zur Verfügung. e-CROSS GERMANY inkl. Partner leisten damit einen substanziellen Beitrag zur Energiewende. Die Energie, die E-Cross benötigt, wird berechnet und durch Kooperationen mit Atmosfair, privaten und geschäftlichen Partnern im Vorfeld bereitgestellt. Danach dienen die neu geschaffenen Energiequellen der Allgemeinheit.

Soziale, globale und wirtschaftliche Aspekte:

Inklusion: Teilnahme von Mamre-Patmos-Schülerinnen und Schülern der v. Bodelschwinghschen Stiftungen aus Bielefeld Bethel (Förderschule für SuS mit besonderem Förderbedarf im Bereich Ihrer körperlichen und geistigen Entwicklung) an e-CROSS GERMANY

Für jeden gefahrenen Kilometer (300 insgesamt) der e-CROSS GERMANY wird landesweit ein Baum gepflanzt und gespendet für Plant-for-the-Planet.

Auf Abendveranstaltungen und während der e-CROSS Tour werden Getränke der Kooperationspartner Viva con Agua und LemonAid & ChariTea getrunken, um Geld für Projekte für wirtschaftliche Zusammenarbeit zu sammeln und zu spenden (50% der Getränkepreise gehen an Projekte für wirtschaftliche Zusammenarbeit).

Weitere Projekte

Be the energy - Ideen für den Klimaschutz. – 5. Bielefelder Klimawoche ein Erfolg!
Über 80 Attraktionen, Vorträge und Aktionsstände lockten viele interessierte Besucherinnen und Besucher in die Bielefelder Innenstadt

Nach der erfolgreichen fünften Ausgabe der KlimaWoche Bielefeld in 2013 laufen derzeit die Planungen für die 6. KlimaWoche Bielefeld mit einem vielfältigen Programm vom 22.-28.09.14.

Ein Schwerpunkt der KlimaWoche Bielefeld ist die GREEN - Die Messe für Nachhaltigkeit vom 27.-28.09.14 im Ravensberger Park.

GREEN – Die Messe für Nachhaltigkeit
Am 27. und 28.09.2014 im Ravensberger Park in Bielefeld.
Samstag, den 27.09. von 10.00 - 18.00 Uhr.
Sonntag, den 28.09. von 11.00 - 18.00 Uhr.

Mit den Themenbereichen

Elektromobilität,
GREEN Fashion,
Design & Lifestyle,
Erneuerbare Energien,
Ernährung & Gesundheit,
Smart Homes & Clean Technology,
Nachhaltige Finanzdienstleistungen sowie
Soziale Unternehmen
wird diese Messe das Aushängeschild für Nachhaltigkeit in OWL. Die GREEN präsentiert zum Abschluss der 6. KlimaWoche Bielefeld die innovativsten und intelligentesten Lösungen für alle Bereiche der Nachhaltigkeit: Ökonomisches – Ökologisches – Soziales.
Neueste Trends aus den Themenbereichen Green Fashion und Design, Smart Homes, Elektromobilität u.v.m. werden für ein breites Publikum ­attraktiv präsentiert. Expertenvorträge und Interviews informieren die Besucherinnen und Besucher unter anderem über aktuelle ­Entwicklungen bei Kleinwindanlagen, über ökologisch und sozial korrekt hergestellte Bekleidung, nachhaltige Mobilität etc.
Ein attraktives Rahmenprogramm mit Musik und interessanten Gästen, einem weitläufigen Testparcours für Elektrofahrzeuge und einem großen Marktplatz für Bio-Produkte mit leckeren Verpflegungsständen zum Probieren lädt die Gäste zum Verweilen und Genießen ein.

Energiemanager und Wertstoffmanager werden 1x jährlich vom Energieberater der Friedrich-v. Bodelschwingh Schulen, Georg Strub, ausgebildet und sorgen in jeder Klasse und in jedem Kurs für Energieeffizienz und Mülltrennung.

Schulung der Energiemanager (25.01.13) für den schulinternen Umweltwettbewerb 'Die sauberste und umweltfreundlichste Klasse 2012/2013' durch die Energieberatung Bethel (Herr Strub) und die Klima-AG der FvB-Schulen. Dabei wurde auch die KlimaKiste der Aktion Klima! von Bildungscent e.V. mit mehreren Energiemessgeräten erklärt und für Einsatz in den Klassen der Friedrich-v. Bodelschwingh Schulen angepriesen. Über einen regen Einsatz freuen wir uns!

Von Oktober bis zum 31. Mai 2013 treten alle Klassen der Friedrich-v. Bodelschwingh Schulen in einen schulinternen Wettbewerb, wer die sauberste und umweltfreundlichste Klasse 2012/2013 wird. Die Klima-AG hat dafür einen Fragebogen entwickelt und wird nach einem Punktesystem und nach der Bewertung zusätzlichen Engagements, wie z.B. Müllsammelaktionen, Ausstellungen zum Klima- und Umweltschutz, Sammeln von Spenden für Umweltschutzorganisationen, die Veranstaltung von klimagesundem Mittagessen etc. die Klassen und Kurse beurteilen.

Auszeichnung im Umweltwettbewerb 2012/2013:
Die Klasse 6c hat im Umweltwettbewerb 2012/2013 unserer Schule selbst gebackenen Kuchen verkauft und die Gelder an Greenpeace gespendet. Die Schülerinnen und Schüler haben kleine Grünpflanzen in der Fußgängerzone an Passanten verkauft, die Einnahmen ebenfalls gespendet und die 6c hat ihren Klassenraum immer ganz besonders sauber und ordentlich gehalten, so dass sich alle darin wohlfühlen und gut lernen konnten. Dafür gab es den Sonderpreis „Engagement“. Der kommende Umweltwettbewerb findet vom 2.-30. Juni statt und wird sich auf Sauberkeit und Mülltrennung konzentrieren. Besondere Ideen und Initiativen zum Umweltschutz, sowie kleine Projekte zur Präsentation auf der KlimaWoche Bielefeld vom 22.-28.09.14 am Tag der Bildung (24.09.14) in der Ravensberger Spinnerei geben Sonderpunkte.

Die Prämierung der besten Klassen und Kurse wird vor den Sommerferien 2013 stattfinden.

Durch den Verkauf von FairTrade- Produkten in Sek I und Sek II ist unsere Schule auf dem Weg zu einer offiziellen FairTrade-Schule

Seit Beginn der Schule nach den Herbstferien 2013 werden auf Initiative der letztjährigen 7b FairTrade-Schokoladen im Brötchenverkauf in der Sek I angeboten. Die 7b hat mit diesem erfolgreichen und besonderen Projekt den ersten Platz im Umweltwettbewerb 2012/2013 unserer Schule erreicht. Die Initiative startete als Unterrichtsprojekt und die Schülerinnen und Schüler überzeugten mit ihrer Begeisterung und ihren Argumenten letztlich auch die Schulkonferenz. 

In der Sekundarstufe II hat die Klima-AG der Oberstufe in der zweiten Woche nach den Herbstferien 2013 die FairTrade-Getränke LemonAid & ChariTea, sowie Viva con Agua zur Probe verkauft. Die Getränke, deren Erlöse zu 50% an Projekte für wirtschaftliche Zusammenarbeit gehen, kamen bei Schülerinnen und Schülern und Lehrkräften gut an.

„Viva con Agua möchte allen Menschen Zugang zu sauberem Trinkwasser ermöglichen.“ -BENJAMIN ADRION, GRÜNDER

Beteiligung an SAMMELAKTION GRÜNER DRACHE

Eine neues Team von Schülerinnen aus der 8d kümmert sich zweimal pro Woche (Montag und Mittwoch) um die Sammlung von Tonerkartuschen von Laserdruckern, Druckerpatronen von Tintenstrahldruckern und alten Handys. In den Lehrerzimmern Viele interessante Prämien winken bei der Sammlung von Tonerkartuschen und alten Handys. der Sek I und Sek II befinden sich die Sammelstellen. Die Schülerinnen verpacken die Kartons, wenn sie voll sind, versandfertig und verständigen den Abholdienst „Sammeldrache“, der unserer Schule für die gesammelten Kartuschen und Handys Punkte gut schreibt. Für diese Punkte können Anschaffungen für die Schule, wie z.B. Fußbälle, Basketbälle etc. für den Sportunterricht, getätigt werden. Auch Firmen wie Windsor spenden ihre Kartuschen unserer Schule. Weitere Firmen sind willkommen. Die Kartuschen werden dabei bequem in den Firmen abgeholt und neue Kartons werden bereitgestellt.

Teilnahme unserer Schulen am europäischen Comenius-Projekt „From Smart Schools to Smart Cities - Your ideas for a modern and sustainable urban development“ 2013 - 2015

Vom 27.-31.01.14 hat ein Team von acht Schülerinnen und Schülern am ersten Workshop des aktuellen Comenius-Projekts unserer Schulen in Haarlem (Holland) teilgenommen. Bei dem Projekt geht es um Impulse und Projekte von Schülerinnen und Schülern aus St. Neots (England), Haarlem (Holland) und unseren Schulen für eine nachhaltige Stadtentwicklung. In Haarlem mussten die SuS eine virtuelle Firma für Energieberatung gründen, Recherche für energieeffizientes Bauen und erneuerbare Energien betreiben, ein Marketingkonzept für ihre Dienstleistungen entwickeln, als PR-Fachleute mit der Presse in Kontakt treten und letztlich die Ergebnisse im Rathaus der Stadt Haarlem vor geladenen Gästen präsentieren.
Eine Teilgruppe (Kolja Fach, Sven Stock (Nissan LEAF & E-Bike) und Jens Ohlemeyer (E-Bike)) reiste auf der ersten e-CROSS EUROPE Tour emissionsfrei mit Elektrofahrzeugen nach Haarlem an. Kolja Fach brachte dabei seine besonderen Fähigkeiten als Kameramann ein und erstellte mehrere Filme (Trailer #1: K.F., Slideshow: J.O.). Ein Bericht erscheint im nächsten Bodel-Info.
Der Einsatz von Elektrofahrzeugen bei Exkursionen und Schulfahrten steht im Kontext des Mobilitätspropjekts e-CROSS GERMANY, mit dem unsere Schule bei der Kampagne der Landesregierung „Schule der Zukunft - Bildung für Nachhaltigkeit“ angemeldet ist und nachhaltige und intelligente Mobilität fördern möchte.

Teilnahme der gesamten Schule an der bundesweiten Aktion Stadtradeln

In Absprache mit der Cafeteria und gemäß der erfolgten Zustimmung der Schulkonferenz sollen auch in der Sek II bald FairTrade-Produkte in der Cafeteria angeboten werden.

Schwerpunkte:
  • Klima
  • Soziales Engagement
  • Fairer Handel
  • Konsum und Lebenstile
  • Abfallvermeidung
  • Mobilität und Verkehr
  • Energie
  • Ressourcenschutz
  • Wald
  • Lärmvermeidung

Wettbewerbe

  • FairTrade Schools
  • Deutscher Klimapreis
  • Schule macht Zukunft (Focus)
  • Schule machen Wind
  • NRW denkt nach(haltig)
  • Sonstiges

Stammdaten der Schule

Herr Dr. Andreas Gather
Am Zionswald 12
33617 Bielefeld
Tel : 0521 - 1443940
Fax : 0521 - 1444085
zur Webseite Email