Eichendorffschule / Grundschule

Abfall sparen macht Schule

Hauptkategorie: Schulpartnerschaft

Projektbeschreibung

Ziel ist das Einsparen von Müll in der Schule und eine Sensibilisierung für diese Seite der Nachhaltigkeit in Schule und Familie. Durch die vier Jahrgänge hindurch werden die SchülerInnen immer wieder mittels Unterrichtseinheiten zu einem umweltgerechten Umgang mit Müll angehalten; die Entsorgung in der Schule soll vorbildhaft sein und die Kinder auf das richtige Verhalten trainieren. Der nachhaltige Umgang mit Müll wird im Schulalltag ständig thematisiert. Seit Beginn des Projektes sind die Restmüllmengen entschieden zurückgegangen.

Weitere Projekte

Die Schule hat beschlossen, sich an der Fairtrade-Kampagne zu beteiligen. Dieses Projekt bfindet sich im Aufbau und soll im Laufe dieses Schuljahres angeschoben und umgesetzt werden. Partner sind das Welthaus Bielefeld und das Umweltamt der Stadt Bielefeld sowie neben der Eichendorffschule die Realschule Senne, die Friedrich von Bodelschwingh-Schule, die Gertrud-Bäumer-Realschule sowie das Max-Planck-Gymnasium. Eine erste Aktion der Eichendorffschule ist schon in Planung, nämlich eine Einweihung der neuen Turnhalle in der Weihnachtszeit. Angeboten werden fair gehandelte Produkte und Basteleien der Kinder unter anderem aus Müll.

Schwerpunkte:
  • Fairer Handel
  • Globales Lernen

Teilnahme an Netzwerke