Aquazoo Löbbecke Museum

Hauptkategorie: Biologische Vielfalt

Institutionsbeschreibung

Das Aquazoo Löbbecke Museum ist ein naturkundliches Museum und gleichzeitig ein Zoo/Aquarium. Gezeigt werden 400 Tierarten in 140 Aquarien und Terrarien, neben über 1200 Skeletten, Modellen und interaktiven Medien. Die Tiere und musealen Objekte werden in 25 in Themenräumen präsentiert.

Das Institut ist noch bis zum 22. September 2017 geschlossen. Bis dahin werden Außer-Haus-Aktionen angeboten.

regionale Zuständigkeit

  • Düsseldorf

Angebot

Im Fokus der Aktionen des Aquazoo Löbbecke Museum steht die gemeinsame Tierbeobachtung – besonders unter ökologischen und funktionellen Aspekten. Zahlreiche Materialien aus der Sammlung und lebende Tiere zum Anfassen werden eingesetzt und unterstützen das Lernen.
Neben der Vermittlung von Kenntnissen sind eine positive Werthaltung gegenüber der Natur sowie der Abbau von Ängsten, Ekelgefühlen und Vorurteilen gegenüber bestimmten Tiergruppen wichtige Ziele der pädagogischen Aktionen. Außerdem sollen die Schüler/-innen zu nachhaltigem Handeln und naturwissenschaftlichem Denken angeregt werden.
Interaktive Führungen, an den geltenden Kernlehrplänen für NRW orientierter Unterricht, ein umfangreiches Ferienprogramm, die Ausrichtung von Geburtstagsfeiern für Kinder, Vorträge, Info-Tische, Kurse, Lehrerfortbildungen sowie die Betreuung von Facharbeiten gehören zum Angebot.

Schwerpunkte:
  • Klima
  • Natur-/Artenschutz
  • Biologische Vielfalt
  • Naturerleben

Netzwerk

Das Institut kooperiert mit drei Partnerschulen: GGS Rolandstr., Realschule Golzheim, Max-Planck-Gymnasium

Teilnahme an Kampagnen