Außerschulischer Lernort :metabolon, Lindlar

Hauptkategorie: Energie

Institutionsbeschreibung

:metabolon

Ziel des Projektansatzes :metabolon war die Neuausrichtung des Entsorgungszentrums Leppe zu einem Kompetenz-, Lern- und Innovationsort für Stoffumwandlung und standortbezogene Umwelttechnologie und –techniken. Der hier geschaffene Zukunftsstandort :metabolon integriert zum einen vorhandene Kompetenzen, entwickelt sie weiter und setzt sie neu in Szene. Gleichzeitig werden diese wirtschaftlichen Impulse mit neuen, weichen Standortfaktoren verknüpft. Die notwendige Umstrukturierung und landschaftliche Rekultivierung des Standortes wird kombiniert mit zukunftsgewandten, wirtschaftlich tragfähigen Nutzungsbausteinen. Gleichzeitig wird eine veränderte Wahrnehmung und ein Imagewandel des Standortes dadurch erreicht, dass Funktionsabläufe und Prozesse am Standort nachvollziehbar und erfahrbar gemacht werden [„Gläserne Deponie“].

Die Inbetriebnahme des Deponiestandortes „Zentraldeponie Leppe“ in Lindlar- Remshagen erfolgte bereits in den frühen 80er Jahren durch den Bergischen Abfallwirtschaftsverband (BAV), welche mittlerweile durch dessen Tochtergesellschaft, die AVEA GmbH & Co. KG betrieben wird. Als kommunaler Zweckverband, gemeinsam mit dem Rheinisch- Bergischen- und Oberbergischen Kreis als Mitglieder, besteht die Hauptaufgabe des BAV in der Abfallentsorgung innerhalb seines Verbandsgebietes, welches die 21 Städte und Gemeinden der beiden Kreise umfasst.

Gemeinsam mit den beiden Kreisen ist der BAV zudem Träger des Projektes :metabolon, welches im Rahmen des Strukturförderprogrammes „Regionale 2010“ entstanden ist. Das Entsorgungszentrum Leppe zählt zu den modernsten Entsorgungsstandorten Europas und ist Referenzort eines internationalen Fachpublikums.

Der Standort vereint die folgenden fünf Säulen miteinander:

  • Außerschulischer Lernort vom Kind bis zum Erwachsenen
  • Forschungsgemeinschaft :metabolon - Außerhochschulischer Lernort der Technischen Hochschule Köln
  • Bergisches Energiekompetenzzentrum mit einer betreuten Dauerausstellung zu den Themen energetisches Bauen und Sanieren
  • Freizeit- und Tourismusstandort mit sportlichen und kulturellen Erlebnismöglichkeiten
  • Nachhaltiges Gewerbegebiet

regionale Zuständigkeit

  • Rheinisch-Bergischer Kreis
  • Oberbergischer Kreis

Angebot

Außerschulischer Lernort :metabolon


Das gesamte Gelände des Entsorgungszentrums Leppe ist im Rahmen des Projektes :metabolon zu einer authentischen Lehr- und Lernlandschaft entwickelt worden, die allen Altersgruppen ihren lernspezifischen Erfahrungsraum zur Sensibilisierung für die Themen Umwelt, Ressourcen und Energieformen der Zukunft bietet. Unter der Ägide „Lebenslanges Lernen“ werden von der Kindertagesstätte („Haus der kleinen Forscher“- Netzwerk gefördert von der Hans Hermann Voss- Stiftung in Wipperfürth) über die Primarstufe und die Sekundarstufe I+II (Außerschulische Lernorte und Schülerlabor), die Studierenden sowie die Interessenten von Aus- und Weiterbildung angesprochen. Sowohl durch aktives und spielerisches Lernen als auch durch informative Kommunikationssysteme können die Besucher ihr Wissen über zu standortverwandten Themen wie beispielsweise Recycling und regenerative Energien erweitern. Der Lernort :metabolon ist Gründungsmitglied des zdi-Zentrums investMINT Oberberg und des zdi-Netzwerks MINT Rhein-Berg und engagiert sich stark in Sachen MINT- Förderung (betrifft die Fachbereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) und Berufsorientierung. Zudem bestehen KURS- Partnerschaften (KURS = Kooperation Unternehmen der Region und Schulen) zu zahlreichen Schulen aus dem Oberbergischen- und dem Rheinisch- Bergischen Kreis.

Der Außerschulische Lernort :metabolon beherbergt die Themen Abfallvermeidung, Ressourcenschonung und -verwertung, Erneuerbare Energien, Ressourcenmanagement und Klimaschutz sowie Holz.

 

Schwerpunkte:
  • Klima
  • Globales Lernen
  • Gesunde Ernährung
  • Abfallvermeidung
  • Mobilität und Verkehr
  • Energie
  • Ressourcenschutz
  • Re/Upcycling

Stammdaten des Partners

Frau Monika Daniel
Am Berkebach 1
51789 Lindlar
Tel : 02263 - 805534
Fax : 02263 - 805590
zur Webseite Email