Realschule der Stadt Meschede / Realschule

"Füreinander und miteinander Lernen und Arbeiten"

Hauptkategorie: Abfallvermeidung

Projektbeschreibung

Seit dem Jahr 2003 sind wir, die Realschule der Stadt Meschede, bei dem Agenda-Projekt dabei. Entsprechend dem Leitbild unserer Schule (vgl. Schulprogramm: zu finden auf der Homepage der Schule) bildet die Ausbildung der sozialen Kompetenz unserer Schülerinnen und Schüler einen wesentlichen Schwerpunkt unserer Bildungs- und Erziehungsarbeit. Folgende Aspekte sind seit Jahren fester Bestandteil unseres Schulprogramms:

Die Leitung des Kiosk erfolgt durch unsere Schülerfirma (Einkauf, Verkauf, Abrechnung). Hier werden belegte Brötchen, Croissants und Getränke während der großen Pausen an die Mitschüler verkauft. Einen wesentlichen Teil der Hintergrundbetreuung übernimmt derzeit unser Sekretariat.

Die Sozial-AG entstand aus dem Bedürfnis heraus, das soziale Engagement, das viele Jugendliche in der Freizeit zeigen, zu bündeln und schulisch zu kanalisieren. Im Rahmen der AG-Arbeit beaufsichtigen diese Schüler der 9. und 10. Klasse die Hausaufgaben der jüngeren Mitschüler in der 7. Stunde. Zudem besucht die Sozial-AG Altenheime, Kindergärten, Tagesstätten, Blindenheime usw., um mit alten bzw. kranken Menschen zu reden, ihnen zu helfen und ihnen Gesellschaft zu leisten.

Etwa alle zwei bis drei Jahre führen wir im Rahmen des jährlichen Hennesee-Laufes diesen als einen Sponsorenlauf durch. Die Organisation liegt in den Händen aller Sportkollegen unserer Schule. Das eingenommene Geld wird gemeinnützigen Zwecken (z.B. UNICEF oder Fluthilfen) zur Verfügung gestellt. Alle Schüler unserer Schule nehmen daran teil und laufen einen bestimmten Bereich vom Hennesee. Die Kolleginnen und Kollegen unserer Schule unterstützen dies durch Betreuung bei der Startstation, der Servicestation, den Streckenposten und der Zielstation. Pro gelaufenem Kilometer oder bei Einhaltung einer bestimmten Zeit, haben die Schüler dann von ihren Verwandten und Bekannten einen bestimmten Betrag erhalten.

Im Rahmen des Physik-Unterrichts der Jahrgangsstufen 6 bilden das Bauen von Solarbaukästen und der Umgang mit Energie einen mittlerweile festen Bestandteil.

An unserer Schule nehmen interessierte Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 an einer Ersten-Hilfe-Ausbildung durch einen ausgebildeten Kollegen unserer Schule teil (16 Zeitstunden). Jedes Jahr beläuft sich die Zahl der Ausgebildeten auf 40 bis 50 Schüler. Von diesen ausgebildeten Schülern haben einige interessierte und sozial engagierte Schüler die Möglichkeit, für zwei Jahre den Schulsanitätsdienst unserer Schule zu unterstützen. Dafür absolvieren sie aber eine Zusatzausbildung, den sogenannten Sanitätshelfer-A beim DRK Meschede.

Ferner besteht die Möglichkeit, sich ab der Jahrgangsstufe 8 im Bereich der Streitschlichtung sich von einer speziell ausgebildeten Kollegin einweisen zu lassen. Nach dieser Ausbildung werden die Streitschlichter vor allem von den jüngeren Schülern unserer Schule aufgesucht. Entsprechende Kollegen stehen aber jederzeit im Hintergrund zur Verfügung.

Die Medien-Scouts werden von speziell geschulten Lehrern ausgebildet und kümmern sich schwerpunktmäßig um Medienerziehung und den korrekten Umgang mit den digitalen Medien. Aber auch Probleme, wie Cybermobbing, werden von den Medien-Scouts behandelt.

Jedes Schuljahr wird an unserer Schule der Ordnungsdienst durch alle Schüler der Jahrgangsstufen 6, 7 und 10 organisiert. Hierzu haben die Schüler bestimmte Bereiche auf dem Schulhof bzw. innerhalb des Gebäudes in den ersten beiden Pausen sauber zu halten. Im Eingangsbereich unserer Schule am sogenannten schwarzen Brett hängen die Listen aus, sodass die Schüler sehen können, in welcher Woche welcher Schüler welchen Dienst zu erledigen hat. Die Abstimmung erfolgt mit den Schülern immer zu Beginn eines jeden Schuljahres.

Im Zeitraum 2016-2020 soll nun vermehrt auf das Thema "Umwelt" und Abfallvermeidung" eingegangen werden. Dabei ist geplant, die Thematik in jedem Unterrichtsfach zu verankern und zu behandeln.
Darüber hinaus ist eine Art AG oder Dienst geplant, welcher sich aktiv mit Abfallbeseitigung auf dem Schulgelände und insbesondere im Schulgebäude beschäftigt.

Weitere Projekte

Aktuell gibt es aber drei Projekte, welche die Realschule der Stadt Meschede in den Mittelpunkt stellt:

1. Etablierung des buddY-Programms an unserer Schule
Die eingeteilten Lehrerinnen und Lehrer besuchen Fortbildungen und bilden Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 aus. Das buddY-Programm soll sich dann auf sämtliche Schulstufen ausweiten.

2. „Vielfalt Fördern“
Die Schule nahm geschlossen an einer 2-jährigen Fortbildung und Coaching teil, welche den Umgang mit der veränderten Schülerschaft zum Ziel hatte. Zu dem Projekt „Vielfalt Fördern“ gehörten unter anderem kollegiale Unterrichtshospitationen und „Classroom-Management“.

3. 50 Jahre Realschule der Stadt Meschede
Am Freitag, 13. Juni 2015, feierte die Realschule ihr großes Jubiläum mit zahlreichen Ausstellungen und Aktionen für Groß und Klein!

Schwerpunkte:
Soziales Engagement
Gesundheitsprävention
Gesunde Ernährung
Konsum und Lebensstile
Abfallvermeidung
Energie
Ressourcenschutz
Lärmvermeidung
Nachhaltige Schülerfirma
Medienökologie/- ökonomie

Schwerpunkte:
  • Soziales Engagement

Wettbewerbe

  • Streitschlichterprogramm
  • Medienscouts
  • Sonstiges

Netzwerk

Jedes Schuljahr nehmen die Jahrgangsstufen 8 bis 10 am ZEUS-Projekt teil. Hierbei lernen die Schüler das Recherchieren, Schreiben und Redigieren von Zeitungsartikeln, die in der Tageszeitung dann auch veröffentlicht werden. Über die Konfrontation mit dem Pressekodex und ethischen Fragen beim Journalismus reflektieren die Schüler die Wirkungsweisen ihrer Zeitungsartikel und gelangen so zu größerem Empathievermögen.

Seit einigen Jahren bietet unsere Schule interessierten Schülern eine Robotor-AG an. Hier erwerben die Schüler die Fähigkeit durch kleinere Programme am Computer und in Form von Teamarbeit innerhalb ihrer Gruppen einen Roboter zu steuern. 

Unsere Schule hat sich bei den zdi-Roboter-Wettbewerben in den vergangenen Jahren unter den ersten 10 platziert. Auch in diesem Schuljahr wird unsere Schule wieder an einem zdi-Roboter-Wettbewerb bzw. zdi-Roberta-Wettbewerb (für Mädchen) teilnehmen.

Jeder Schüler unserer Schule durchläuft ein auf die jeweilige Jahrgangsstufe bzw. Klasse abgestimmtes Methoden- und SoKo-Training. An jeweils vier Tagen pro Schulhalbjahr werden z.B. Lern- und Organisationsmethoden (Wie lerne ich am effektivsten für eine Klassenarbeit? Wie präsentiere ich mich beim Referieren am besten?) und soziale Kompetenzen (Wie löse ich Konflikte am geschicktesten? Werte als Wegweiser – Vorbilder usw.) mit den Schülern trainiert bzw. aufgefrischt. Weitere Projekte bzw. schulbezogene Themen sind dem Schulprogramm zu entnehmen.

Neu ist seit Ende des Schuljahres 2009/2010 die Einführung einer Projektwoche am Ende des Schuljahres. Die Kolleginnen und Kollegen bieten unterschiedlichste Fachthemen praxisnah aufbereitet den Schülern unserer Schule an. Am Ende der Projektwoche erfolgt dann eine entsprechende Präsentation, z.B. in Form eines kleinen Schulfestes. Auf diese Weise lernen die Schüler notenunabhängig und praxisnah nach ihren Neigungen und Fähigkeiten sich zu engagieren.

Stammdaten der Schule

Herr Franz Stratmann
Schederweg 59
59872 Meschede
Tel : 0291 - 6177
Fax : 0291 - 6107
zur Webseite Email