Berufsbildungszentrum Grevenbroich / Berufskolleg

Gemeinsam für eine faire Welt

Hauptkategorie: Fairer Handel

Projektbeschreibung

Bildung für nachhaltige Entwicklung ist im Schulprogramm des Berufskollegs Grevenbroich verankert, denn ein wichtiges Ziel unseres Berufskollegs ist es, dass sich die Schüler/innen in ökologischer, ökonomischer, sozialer und globaler Hinsicht mit dem Thema Nachhaltigkeit sowohl für ihre persönliche Lebensführung als auch in ihrem Berufsleben auseinander setzen, um eine zukunftsfähige und verantwortungsvolle Haltung entwickeln zu können. Durch Unterricht, Projekte und Aktionen erwerben die Schüler/innen Kompetenzen, die sie für ein verantwortungsbewusstes Denken, Fühlen und Handeln brauchen, damit sie mit den Ressourcen der Welt fair und wertschätzend umgehen können.
In unserem Schwerpunkt „Fairer Handel“ werden die vier Perspektiven der Bildung für nachhaltige Entwicklung berücksichtigt. Hinsichtlich der ökonomischen Perspektive setzen sich die Schüler/innen mit den Herstellungs-, Arbeits- und Verkaufsbedingungen verschiedener Produkte wie z.B. Lebensmittel, Kleidung und dem Smartphone auseinander. Fairtrade setzt sich für gerechtere Arbeitsbedingungen ein. Die Schülerfirma „bbz-fair4u“ betreibt einen Informations- und Verkaufsstand für faire Produkte und Schulartikel aus Recyclingpapier. Die Gerechtigkeitsforderung, die in der ökonomischen Perspektive enthalten ist, verweist auf die soziale Perspektive, da z.B. das Geschlechterverhältnis und Kinderarbeit thematisiert werden. Fairtrade zeichnet sich durch einen nachhaltigen Umgang mit der Natur aus. Zudem wird der Klimawandel in den Blick genommen und entsprechende Maßnahmen thematisiert. Da sich der Faire Handel mit den globalen Lebens- und Arbeitsbedingungen der Menschen beschäftigt, ist die globale Perspektive deutlich und verweist auf die Nachhaltigkeitsziele der Agenda 2030.
Das BBZ Grevenbroich ist seit 2014 Fairtrade-School. Die Thematik „Fairer Handel“ ist in den didaktischen Jahresplanungen verschiedener Fächer verankert und wird im Unterricht aufgegriffen. Es finden Projekte z.B. im Rahmen der „Fairen Woche“ und vielfältige Aktionen z.B. der faire Rosenverkauf und das faire Frühstück statt, so dass die Auseinandersetzung mit dem Fairen Handel mit den vier Perspektiven zum festen Bestandteil des Schullebens geworden ist.

Weitere Projekte

Missio-Althandysammelaktion, Patenkindaktion, Sozialgenial-Projekte, Projekt Ernährungsführerschein für Vorschulkinder, Projekt Ernährungsführerschein für Menschen mit Beeinträchtigung, Aktion Vorlesetag, Tauschregale, Beteiligung an den „Dreck-Weg-Tagen“ von Grevenbroich, Sammelaktion von Tonerkartuschen
Als Beitrag zur Erhaltung der Biodiversität wurde eine Wildblumenwiese angelegt und ein Insektenhotel gebaut. Hochbeete sind geplant.

Schwerpunkte:
  • Soziales Engagement
  • Globales Lernen
  • Gesunde Ernährung
  • Konsum und Lebenstile
  • Natur-/Artenschutz
  • Abfallvermeidung
  • Biologische Vielfalt
  • Ressourcenschutz
  • Re/Upcycling
  • Kulturelle Vielfalt

Wettbewerbe

  • FairTrade Schools
  • Schule ohne Rassismus
  • Sonstiges

Netzwerk

Mitglied des Netzwerks der Grevenbroicher Schulen für Bildung für nachhaltige Entwicklung

Stammdaten der Schule

Herr Jörg Kazmierczak
Bergheimer Str. 53
41515 Grevenbroich
Tel : 02181 - 69070
Fax : 02181 - 690745
zur Webseite Email