Paul-Dohrmann-Schule / Förderschule

Repair Café trifft Schule

Hauptkategorie: Konsum und Lebenstile

Projektbeschreibung

Seit nun gut fünf Jahren führen wir mit unseren Schüler*innen das Repair Cafe monatlich durch. Wir werden hierbei von zahlreichen ehrenamtlichen Akteuren aus dem Stadtteilbezirk und darüber hinaus tatkräftig unterstützt. 

 

Durch Zufall erfuhren wir von der neuen Repair Cafe Bewegung, die sich immer größerer Beliebtheit erfreut. (In einem Repair Cafe werden von freiwilligen Helfern mit handwerklicher Begabung -oft Handwerker im Ruhestand- kostenfrei Dinge repariert, die zu schade zum Wegwerfen sind, oder deren Reparatur in Fachbetrieben zu teuer oder aufwändig sind. Dies geschieht in Hinblick auf Hilfe zur Selbsthilfe gemeinsam mit dem "Kunden")

In einer berufsvorbereitenden Projektgruppe wird mit den SchülerInnen seitdem nun schon zum 5. Mal in wöchentlichen Arbeitsstunden gemeinsam ein Reparatur Cafe in den Räumlichkeiten der Paul Dohrmann Schule geplant, organisiert und durchgeführt. Diese Schülergruppe rotiert und arbeitet jedes Mal weitere SchülerInnen ein, so dass mittlerweile ein großer Teil der Schülerschaft mit dem Repair-Cafe vertraut ist.

Die SchülerInnen lernen völlig neue Aspekte von Schulleben kennen: Sie machten Werbung für ihre Schule und verteilten Werbeflyer und -plakate im Einkaufszentrum und der Nachbarschaft. Vorsorglich üben sie sich in Werkzeugkunde um den Experten ggfl. assistieren zu können. Die Fachräume werden für das Repair-Cafe umgeräumt und es entsteht ein liebevoll dekoriertes Cafe als Wartebereich für die Kundschaft mit den angemeldeten Reparaturen. Ein Empfangsteam übt sich in der Begrüßung der Gäste und in der Buchführung der angemeldeten Reparaturfälle. Das Cafeteam plant die Kuchenspenden und die Bewirtung der Gäste. Und jedes Mal, wenn es soweit ist, übertrifft die Realität unsere Erwartungen; ca. 30-40 Gäste zu jedem Termin und etliche geglückte Reparaturen, hilfsbereite SchülerInnen und auch Experten und jede Menge gute Stimmung lassen das Reparatur Cafe zu einer rundum gelungenem Ereignis werden. Die SchülerInnen sammeln neue Erfahrungen und können im Umgang mit den Gästen in neue Rollen schlüpfen. Sie erfahren viel Zuspruch und Lob. Gleichzeitig wird der Wegwerfmentalität ein Riegel vorgelegt und Dinge wieder wertgeschätzt. Die Experten werden in einer anschließenden "Suppenrunde" gewürdigt, tauschen sich aus und erhalten anhand von Feedbackbögen durchweg positive Rückmeldungen. Viel zu verdanken hat das Projekt "Reparatur Cafe" auch der Begeisterung und der Unterstützung des Seniorenbeirats. Im Stadtteil gilt das Repair Cafe mittlerweile als beliebter Treffpunkt der Generationen und trägt zur Öffnung der Schule einen willkommenen Beitrag bei. Alle freuen sich schon auf den nächsten Termin am 3.5. und am 5.7.

 

Weitere Projekte

  • Schülerparlament- sorgt für demokratische Strukturen und Mitbestimmung
  • Tierhaltung (Schafe, Ziegen, Hühner, Schulhunde)- SuS übernehmen Verantwortung für Pflege
  • Schülerfirma SCHMECKBAR- Schülercafe mit Frühstücksmöglichkeit
  • Schülerfirma Pausenspiele- bewegte Pausen durch Spieleausleihe von SuS organisiert
  • Schüler kochen für Schüler- Mittagessen selbstgekocht für die gesamte Schüler*innenschaft
  • Spielen und Singen mit Senioren- regelmäßige Besuche im Seniorenzentrum
  • Schulengel- Schüler verbessern das Schulklima mit tollen Aktionen

Schwerpunkte:
  • Soziales Engagement
  • Gesunde Ernährung
  • Konsum und Lebenstile
  • Gesundheitserziehung
  • Re/Upcycling
  • Nachhaltige Schülerfirma
  • Nachhaltige Landwirtschaft
  • Frieden
  • Umweltschutz

Wettbewerbe

  • Sonstiges

Netzwerk

Dortmunder Netzwerk Schulen der Zukunft

Stammdaten der Schule

Herr Michael Keßebohm
Sanderoth 2-4
44328 Dortmund
Tel : 0231 - 47797690
Fax : 0231 - 47797699
zur Webseite Email