Grundschule Böckerhof / Grundschule

gesund und stark fürs Leben

Hauptkategorie: Gesundheitserziehung

Projektbeschreibung

Da unsere Schule schon jahrelang diverse Projekte zur Nachhaltigkeit betreibt (z.B. „fifty-fifty"/Energiesparen, „grüne Meilen") und durch das Motto „gesund und stark fürs Leben" auch im Bereich Ernährung aktiv ist, haben wir die Auszeichnung als „Schule der Zukunft für den Kampagnenzeitraum 2012 – 2015 erhalten. Mit der Neuanmeldung möchten wir uns verpflichten, uns in diesem Bereich weiterzuentwickeln.

Die bewährten Projekte führen wir fort:
1. Klasse: "5 am Tag"/Obst und Gemüse
2. Klasse: "Piratenfrühstück"/gesunde und ungesunde Lebensmittel
3. Klasse: "aid-Ernährungsführerschein"
4. Klasse: Ernährungspyramide und Angebot einer Koch-AG in Kooperation mit der August-Dicke-Schule (Gymnasium), deren Hauswirtschaftsräume wir nutzen dürfen und der Kinder-Kochwerkstatt.

Die Kooperation zum Verein "Tischlein deck dich e.V." wurde fortgeführt: Vom Erlös des Spendenlaufs im April 2016 werden 1/3 der Spenden an den Verein gehen.
Damit möchten wir erreichen, dass die Kinder einerseits praktisch etwas über gesunde Ernährung lernen. Andererseits möchten wir ihnen aber auch bewusst machen, dass es viele Menschen im direkten Umfeld gibt, denen es schwer fällt, sich überhaupt ausreichend Lebensmittel zu kaufen.

Das Unternehmen „REWE" und der Solinger Verein FÜReinander unterstützen die Koch-AG mit Naturalien bzw. finanziell.

 

Im neuen Kampagnenzeitraum möchten wir folgende Schwerpunkte setzen:

Hinaus in die Natur:

Mit Hilfe des Schulvereins wird ein „grünes Klassenzimmer" errichtet.

Das „grüne Klassenzimmer" ist eine kreisförmig angeordnete Sitzgruppe aus mehreren massiven Bänken, in der eine ganze Klasse bequem Platz findet. Unterricht kann so bei schönem Wetter auch im Freien stattfinden. An der Tafel können Dinge festgehalten werden oder kurze theoretische Impulse gegeben werden. Auf den Bänken können die Kinder sitzen, forschen, basteln oder Beobachtungen aufschreiben.
… im Sachunterricht, wenn beispielsweise Themen wie „Leben auf der Wiese", „Wetter" oder „Frühling" oder ähnliches behandelt werden oder wenn Versuche gemacht werden, die in einem geschlossenen Raum schwierig umzusetzen sind (bspw. Versuche mit Wasser)
… im Kunstunterricht, wenn die Natur gezeichnet werden soll oder die Vorhaben in einem geschlossenen Raum zu viel Dreck, Lärm oder Unordnung schaffen würden (bspw. Nassfilzen oder Holzverarbeitung)
… in Deutsch, um bspw. Frühlingsgedichte zu lernen oder Beschreibungen anzufertigen
… in Musik, um Naturgeräusche wahrzunehmen oder zum Musizieren im Freien
… um Feste feiern zu können
… um Projekte und Arbeitsgemeinschaften dort stattfinden zu lassen
… zum Nutzen für verschiedene Zwecke im Nachmittagsbereich (bspw. spielen, ausruhen oder malen)

Vorteile
… die Kinder Arbeiten direkt an der frischen Luft
… verschiedene Arbeiten können problemlos durchgeführt werden, ohne das ein Klassenzimmer verstaubt oder nass wird
… es wird mehr Raum geschaffen in dem unterrichtet werden kann
… die Kinder lernen nicht nur über, sondern auch in (und mit) der Natur
… beim Arbeiten im Kreis müssen in manchen Klassenräumen nicht extra Tische und Stühle gerückt werden, sondern man kann direkt ins „grüne Klassenzimmer" gehen
… bei Klassenfesten kann das „grüne Klassenzimmer" zum Feiern genutzt werden
… im Nachmittagsbereich kann der Raum auch für Vorhaben der OGS (bspw. für Arbeitsgemeinschaften, Spiele oder Ruhephasen) genutzt werden

 

Im Bereich der OGS wird der Außenbereich mehr in die pädagogische Arbeit einbezogen. Neben dem bereits vorhandenen Insekten-Hotel wurde in den Osterferien 2016 bereits eine Kräuterschnecke errichtet. In den Sommerferien 2016 steht als nächstes Projekt an, zwei Hochbeete zu bauen und dort ebenfalls etwas anzupflanzen und das Wachstum zu beobachten.

 

Teilnahme am Projekt „gesund macht Schule"

Um die bereits gesetzten Schwerpunkte im Bereich Gesundheit weiter voran zu treiben hat die Schulkonferenz die Teilnahme am Projekt „gesund macht Schule" beschlossen. Zum Schuljahr 2016/17 startet unsere Schule daher mit diesem neuen Kooperationspartner. Zielvereinbarungen und Schwerpunkte müssen noch gesetzt werden.

 

Schülerparlament

Ab dem Schuljahr 2016/17 ist die Einrichtung eines Schülerparlaments geplant. Hier tagen die Klassensprecher (Klasse 3 und 4) bzw. die gewählten Vertreter für das Schülerparlament (Klasse 1 und 2) gemeinsam mit der Schulsozialarbeiterin und auf Wunsch mit der Schulleitung und setzen sich für ihre Wünsche und Anliegen ein und erarbeiten ggf. schon Lösungsmöglichkeiten. Diese werden in die zuständigen Gremien (Schulpflegschaft, Lehrerkonferenz, OGS-Schulsozialarbeit-SL-Sitzung) getragen und dort bearbeitet.

Weitere Projekte

* Thema Klimawandel im Sachunterricht
* Teilnahme am Müllsammelprojekt der Stadt Solingen
* Teilnahme am Energiespar-Projekt „fifty-fifty" der Stadt Solingen
* Teilnahme am Projekt „grüne Meilen"
* Kooperation mit dem Naturgut „Ophoven"

Schwerpunkte:
  • Klima
  • Schulumfeldgestaltung
  • Lebensräume
  • Gesunde Ernährung
  • Gesundheitserziehung
  • Natur-/Artenschutz
  • Abfallvermeidung
  • Energie
  • Ressourcenschutz
  • Naturerleben
  • Menschenrechte
  • Umweltschutz

Netzwerk

50-50 Energiesparen der Stadt Solingen

Stammdaten der Schule

Frau Petra Schrader
Bismarckstr. 131
42659 Solingen
Tel : 0212 - 2471320
Fax : 0212 - 2471322
zur Webseite Email