Biologische Station Zwillbrock e.V.

Hauptkategorie: Biologische Vielfalt

Institutionsbeschreibung

Wir über uns

Das "Bildungswerk" der Biologischen Station Zwillbrock e.V. ist eine anerkannte Einrichtung der Weiterbildung im Natur- und Umweltbereich.
Neben der Schärfung von kulturellen und sozialen Kompetenzen, insbesondere auch durch Seminare zur (umwelt-) politischen Bildung, gehört die Vermittlung von ökologischen Kompetenzen vor allem durch die Themen der Gebiets- und Artenkunde und die Angebote der Natur- und Umwelterziehung zu unserem Bildungsangebot.
Wir arbeiten mit dem Bildungsforum Ahaus und mit dem Institut für Weiterbildung der Technischen Akademie Ahaus in einer Bildungskooperation, dem Westmünsterlandforum, zusammen.
Die Biologische Station Zwillbrock e.V. ist die Naturschutzeinrichtung im Kreis Borken. Die Station betreut ca. 3200 Hektar Moore, Heiden und Feuchtwiesen, bei denen es sich um ausgewiesene Naturschutzgebiete, Europäische Natura-2000-Gebiete sowie um Schutzgebiete der NRW-Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege handelt. Sie berät die in den Schutzgebieten naturschutzorientiert wirtschaftenden Landwirte, plant Pflege- und Gestaltungsmaßnahmen und setzt diese um. Des weiteren gehören Bestandsaufnahmen der lokalen Pflanzen- und Tierwelt zum Aufgabengebiet der BSZ, sie steht für den Erhalt bedrohter Lebensräume und Arten in der Region.
Mit unserer Bildungsarbeit stellen wir die Verbindung zwischen der Naturschutzarbeit der BSZ und den Bürger/innen her.
Wir verfügen über ein differenziertes Angebot für Familien, Kindergartengruppen, Schulklassen und Gruppen unterschiedlicher Altersstufen.
Wir fühlen uns dem Inklusionsanspruch verpflichtet und sorgen für einen möglichst barrierefreien Zugang zu unseren Seminaren.

Ressourcen
Für die Bildungsarbeit steht eine Dauerausstellung mit museumspädagogischem Programm, ein Seminarraum mit vielfältigen Lernmaterialien, ein Außengelände mit Teich für Gewässeruntersuchungen, ein nachgebautes Kleinstmoor sowie ein Tast- und Duftgarten zu Verfügung. Fußläufig erreichbar ist das Naturschutzgebiet „Zwillbrocker Venn“, mit vielfältigen Informationen und Beobachtungskanzeln. Die Bildungsarbeit wird zusätzlich in weiteren, von der BSZ betreuten Schutzgebieten durchgeführt. In der stationseigenen Schäferei Moorhof mit rund 1000 Moorschnucken können die Teilnehmenden die Naturschutzarbeit unmittelbar miterleben.

Das ist uns wichtig
Die Natur an sich stellt einen Wert mit eigener Existenzberechtigung dar und ist die Lebensgrundlage für uns alle. Wichtig für uns ist daher
der Erhalt der Artenvielfalt,
der Erhalt bedrohter Lebensräume und
der nachhaltige und verantwortungsbewusste Umgang mit der Natur unter Berücksichtigung globaler Aspekte und der Verflechtung von politischen, sozialen, ökonomischen und kulturellen Entwicklungen.
In unseren Seminaren steht der Gedanke im Mittelpunkt, dass wir Verantwortung für das eigene Leben, aber auch für alle heutigen und zukünftigen Lebewesen auf unserem Planeten tragen. Wir möchten die Kompetenzen zu ökologischem, ökonomischem, sozialem und kulturellen Handeln entwickeln.
Über Naturbegegnung und vielfältige Sinneserfahrungen möchten wir Wissen und Verständnis für die Natur vermitteln und zu einem verantwortungsbewussten Umgang mit Lebewesen und Natur führen. Die positive Persönlichkeitsentwicklung mit der Wahrnehmung eigener Bedürfnisse mündet in der Wahrnehmung von Bedürfnissen anderer Lebewesen, zum fairen Aushandeln von Interessen und Regeln und sozialen Vereinbarungen, die die Schüler/innen befähigen, Verantwortung für sich selbst und Andere zu übernehmen.

Gelungenes Lernen
Wir bezeichnen Lernen dann als gelungen,
wenn wir die Schüler/innen begeistern und sie ein positives Verhältnis zur Natur und deren Vielfalt gewinnen,
wenn sie Kenntnisse über Tier- und Pflanzenarten sowie über die Landschaftsräume erwerben,
wenn sie die Folgen ihres und des gesellschaftlichen Handelns auf Natur und Umwelt verstehen und überblicken,
wenn sie bereit sind Verantwortung für ihr Handeln zu übernehmen,
wenn die persönlichen Handlungskompetenzen erweitert werden, um im Natur- und Umweltschutz mehr bürgerschaftliches Engagement zu übernehmen,
wenn die Lernenden befähigt werden Zukunft nachhaltig zu gestalten,
wenn Beziehungen zu Orten des Draußenlernens hergestellt werden und
wenn sie Spaß und Freude an der Veranstaltung haben.

regionale Zuständigkeit

  • NRW-weit

Angebot

Weitere Schwerpunkte:
Biologische Vielfalt
Natur- und Artenschutz
Natur erleben
Lebensräume (Wasser, Moor, Heide, Wiese, Wald)
Kultur- und Geschichte

Stammdaten des Partners

Frau Regine Kern
Zwillbrock 10
48691 Vreden
Tel : 02564 - 98600
Fax : 02564 - 986029
zur Webseite Email

Teilnahme an Kampagnen