Albrecht-Dürer-Realschule / Realschule

Streitschlichtung / Soziales Kompetenztraining / Werteerziehung

Hauptkategorie: Abfallvermeidung

Projektbeschreibung

Der Baustein „Streitschlichtung“ stellt ein Element der Gewaltprävention an der ADR dar. Primäres Ziel ist es, Gewalt zu minimieren, indem Schülerinnen und Schüler lernen, sich verbal angemessen zu artikulieren. Seit vielen Jahren gibt es an der ADR eine Streitschlichtungs- AG, die sich aus Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 9 und 10 zusammensetzt. Schülerinnen und Schüler des 9. Schuljahres werden zu Beginn des 2. Schulhalbjahres ausgewählt und circa 12 Wochen lang nach dem Unterricht am frühen Nachmittag trainiert. Im gesamten 10. Schuljahr üben sie ihr Amt als Schlichterinnen und Schlichter aus. Im Rahmen besonderer Projekttage in den Jahrgangsstufen 5 und 6 finden ausgewählte Trainingseinheiten zur Förderung der sozialen Kompetenz statt. Um eine größere Nachhaltigkeit der verschiedenen Aktivitäten zu erreichen, ist das soziale Kompetenztraining seit Beginn des Schuljahres 2009/10 zudem in die Stundenpläne der Klassen 5, 6 und 7 als einstündiges Unterrichtsfach integriert. Vor zwei Jahren haben sich die jeweils für den Bereich des sozialen Kompetenztrainings verantwortlichen Kollegen/innen der in unserem Schulzentrum ansässigen Schulen (Realschule, Hauptschule und Gymnasium) zu einem Netzwerk zusammengeschlossen, das mittlerweile aus 15 Lehrkräften besteht. In dem genannten Zeitraum wurden gemeinsam Unterichtsmaterialien (z.B. Sammlung von Interaktionsspielen, Lernheiten zur konfrontativen Pädagogik) entwickelt, erprobt und ausgetauscht. Mehrere gemeinsame Fortbildungen, zuletzt im September 2011 zur gewaltffreien Kommunikation, gehören zum festen Bestandteil der Netzwerkarbeit. Ein wichtiger Kooperationspartner ist dabei die Jugendfreizeitstätte Dortmund-Aplerbeck. Hier finden i.d.R. unsere Fortbildungen bzw. Netzwerktreffen statt. Außerdem arbeiten wir dort gerne mit unseren Schülergruppen, um ein entspannteres Lernklima zu gewährleisten.

Weitere Projekte

Die Schulgarten-AG betreut den Garten in den großen Pausen und im Nachmittagsbereich. Besonderen Wert wird auf die naturnahe Gestaltung des Gartens gelegt. Mit dem Schulgarten wird ein kleines Stück intakter Natur geschaffen, welches unseren Schülern die Möglichkeit zur unmittelbaren Naturerfahrung gibt. Inzwischen ist der Schulgarten nicht nur ein wichtiger Ort im Schulleben unserer Schule (Klassenfeiern usw.), sondern auch ein unverzichtbarer Teil des naturwissenschaftlichen Unterrichts. Beispielsweise werden im Biologieunterricht Bodenproben entnommen, Lebewesen des Naturteichs bestimmt und die Wasserqualität untersucht.

Schwerpunkte:
  • Soziales Engagement
  • Lebensräume
  • Abfallvermeidung