Anne-Frank-Schule / Förderschule

Ein Schulgarten für alle!

Hauptkategorie: Landwirtschaft

Projektbeschreibung

Stand Oktober 2016
Die Anne-Frank-Schule ist eine Förderschule mit dem Schwerpunkt Geistige Entwicklung. Sie befindet sich am Rande der Kleinstadt Wipperfürth. Geschäfte und der Wochenmarkt, aber auch Wald und Bauerngärten sind fußläufig zu erreichen. Auf dem großzügig angelegten Außengelände befinden sich mehrere Obstbäume sowie ein Schulgarten, der an das Spielgelände für die Klassen 7 bis 10 anschließt. Der Schulgarten ist in mehrere Parzellen unterteilt, verfügt über Staudenbeete im Randbereich und ein Hochbeet, in dem Kräuter angepflanzt werden, sowie über ein sog. „Insektenhotel“. Der gesamte Garten wird zurzeit nur von einer Klasse bewirtschaftet und genutzt. Viele Bereiche des Schulgartens bleiben so ungenutzt und verwildern. Momentan können Schüler, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind, zwar in den Garten hineinfahren, diesen aber nicht mit den Klassenkameraden gemeinsam bearbeiten. Ein barrierefreies Hochbeet, das mit dem Rollstuhl unterfahren werden kann, ist beantragt worden.
Seit vielen Jahren wird unsere Schule bei Unterrichtseinheiten (z.B. beim Klassen-Vorhaben „Von der Quelle zur Mündung“) von Mitarbeitern der Biologischen Station Oberberg (BSO) im Rahmen des LVR-Netzwerkes Landschaftliche Kulturpflege unterstützt. Auch haben schon mehrere Klassen an den Umweltbildungsangeboten der Bergischen Agentur für Kulturlandschaft (BAK) als Partner der Biologischen Station Oberberg in Nümbrecht teilgenommen.
Daher wurde vereinbart, dass die Bergische Arbentur für Kulturlandschaft auch bei der Teilnahme an der Kampagne zum Thema „Schule der Zukunft“ den Kooperationspartner für die Anne-Frank-Schule stellt.
Im Vorfeld der Bewerbung zur Teilnahme am Projekt „Schule der Zukunft-Bildung für Nachhaltigkeit“ sind unter dem Motto "Schulgarten für alle!" an der Anne-Frank-Schule folgende Ideen für Unterrichtsvorhaben entstanden:

1. Wir gehen in den Schulgarten (Schüler der jüngeren Klassen besuchen den Schulgarten)
2. Wir kaufen regionale Produkte auf dem Wochenmarkt ein
3. Wir arbeiten im Schulgarten (Angebote für mehrere Klassen)
4. Alle Schüler können unseren Schulgarten nutzen (Aufbau und Ausstattung eines barrierefreien Hochbeetes mit Unterstützung der BSO gefördert im Rahmen des LVR Netzwerkes   Landschaftliche Kulturpflege)
5. Wir ernten Produkte aus dem Schulgarten für unsere Klasse (Kräuter, Blumen, Gemüse und Obst)
6. Teilnahme an Lernangeboten der Bergischen Agentur für Kulturlandschaft (z.B. Pressen von Apfelsaft in Nümbrecht)
7. Verkauf von Produkten aus dem Schulgarten auf dem alternativen Wintermarkt oder im Schülercafé (Kräuter, Apfelmus, Marmelade, Komposterde…)
8. Sammeln und Kompostieren von Bioabfällen in der Anne-Frank-Schule
9. Besuch der Kompostierungsanlage „metabolon“

Teilnahme an Kampagnen