Abendrealschule der Stadt Köln - Weiterbildungskolleg / andere

Weiterentwicklung des Schulprofils unter besonderer Berücksichtigung der Nachhaltigkeit, des lokalen Umwelt- und Naturschutzes und des globalen Lernens

Hauptkategorie: Schulumfeldgestaltung

Projektbeschreibung

Der Schulgarten der Abendrealschule Köln wurde 2013 ins Leben gerufen. Er besteht mittlerweile aus zwei etwa 300 qm großen Flächen. Beide Flächen liegen auf der Vorderseite des historischen Schulgebäudes und haben sich mittlerweile zu einem naturnahen Stück Grün mitten im urbanen Kunibertsviertel entwickelt.

Die Flächen wurden von den Studierenden und Lehrer-innen in Eigenregie geplant und angelegt. Die Pflege und stetige Weiterentwicklung erfolgt durch die Studierenden des eigens eingerichteten, vierstündigen Wahlpflichtfaches 'Ökologie'. Ab dem Frühjahr 2017 erfährt diese Gruppe Unterstützung bei der Gartenarbeit durch Freiwillige im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes.

Seit dem Frühjahr 2016 werden die Gartenprodukte parallel zum Unterricht im Garten verwertet und den in den Folgepausen den Studierenden und dem Lehrpersonal zum Kauf angeboten. Diese Aufgabe des Verkaufs, aber auch der alljährliche Pflanzen- und Saatgutverkauf wird ab dem Wintersemester 2016/17 durch die neu gegründete und nachhaltig arbeitende Schülerfirma übernommen.

Die Bepflanzung und Gestaltung des Schulgartens verbindet die Erfordernisse des Schulalltags mit Kriterien der Ästhetik, der Nutzbarkeit und des Naturschutzes. So finden sich auf der Gartenfläche etwa 40 verschiedene Obstgehölze, wobei bevorzugt alte Sorten gepflanzt wurden. Darüber hinaus finden sich auf den Fläche u.a. auch ein Kräutergarten, eine Wildblumenwiese, ein Wildbienenhotel, Vogelnist- und Fledermauskästen und vieles andere. Im Frühjahr 2016 wurde ein 'Tunis-Garten' angelegt, in dem die mediterrane Pflanzenwelt und das Urban-Gardening Programm Köln-Tunis vorgestellt werden sollen. Basierend auf diesem Austausch entwickelt sich zur Zeit eine Schulpartnerschaft zu einer ebenfalls gärtnernden Berufsschule in Tunis.

Wir engagieren uns über die eigentliche Schulgartenarbeit hinaus vielfältig für (Schul-)Garten- und Naturschutzbelange in Köln. So arbeiten wir u. a. mit im Kölner Schulgartennetzwerk, beim 'Urban-Gardening-Programm Köln-Tunis' und im 'Kölner Ernährungsrat'. Darüber hinaus beteiligen wir uns z. B. auch am Austauschforum 'Think Tank Berufliche Bildung und nachhaltige Entwicklung im Rheinland' sowie dem 'Kölner Saatgutfestival'.

Im Rahmen der aktuellen Phase der Kampagne 'Schule der Zukunft möchten wir vor allem folgende Projekte umsetzen bzw. weiterentwickeln:

- Aufwertung der bestehenden Gartenflächen bzw. Erschließung weiterer Bereiche des Schulgeländes bzw. des öffentlichen Schulumfeldes. Im Vordergrund stehen hierbei die Belange des Naturschutzes und die verstärkte Produktion biologisch erzeugter Nahrungsmittel.

- Erweiterung der Verwertung der Gartenprodukte und Etablierung der Schülerfirma vor dem Hintergrund fairen und nachhaltigen Handels.

- Ausbau und Weiterentwicklung unseres internationalen Engagements im Rahmen des 'Urban-Gardening-Programms Köln Tunis' und unserer Schulpartnerschaft. Diese soll durch die geplanten Austauschreisen und weitere Projekte (z. B. Fußball) auf eine breitere Basis gestellt werden.

- Ausweitung des Engagement für die (Schul-)Garten- und Naturschutzbelange in Köln durch verstärkte Zusammenarbeit mit den Partnern des lokalen Netzwerks.

- Aufnahme der genannten Aspekte nachhaltigen Handels in unser Schulprogramm.

Netzwerk

Kölner Schulgartennetzwerk

Kölner Ernährungsrat

Think Tank Berufliche Bildung und nachhaltige Entwicklung im Rheinland

Urban-Gardening-Projekt Köln-Tunis

Stammdaten der Schule

Frau Ulrike Nelles
Dagobertstraße 79
50668 Köln
Tel : 0221 - 355 8964 0
Fax : 0221 - 355 8964 28
zur Webseite Email

Teilnahme an Kampagnen