Alexandrine-Hegemann-Berufskolleg / Berufskolleg

Gesund leben - gesund lernen im Schulalltag

Hauptkategorie: Gesunde Ernährung

Projektbeschreibung

Der Cafeteriabetrieb ist ein fester Bestandteil des Schulangebotes und arbeitet in erster Linie nach dem Prinzip: „Von Schülern - für Schüler“!

Die Schulcafeteria ist in den beiden ersten großen Pausen geöffnet und bietet somit allen Schüler/innen bzw. den Studierenden, dem Kollegium und dem Personal der Schule (Sekretärinnen und Hausmeister) die Möglichkeit, sich gesund zu ernähren.

Die Cafeteria ist im Schulprogramm hinsichtlich der Werteorientierung zur Gesundheitsförderung bzw. zur Prävention von Gesundheitsrisiken in der Gesamtkonzeption des schulischen Lernens und Lebens verankert.

Die gesamte Schülerschaft des Berufskollegs beteiligt sich am Cafeteriadienst, indem sie Vertreter/innen aus jeder Klasse festlegt, die im Rhythmus der wöchentlichen Rotation ihre festgelegten Aufgaben eigenverantwortlich durchführen. Hierzu gehören u.a. der Einkauf und die Abrechnung der Rohware, das Belegen der Brötchen, der Verkauf von Brötchen und anderen Lebensmitteln als auch das Säubern der Küche.

Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, werden die Studierenden von einigen Müttern und von drei Fachlehrer/innen des Berufskollegs unterstützt.

Die Mütter begleiten die Studierenden direkt bei den Diensten und leiten sie an, damit die Arbeit leistbar wird und mehr Freude bereitet.

Die Fachlehrer/innen beteiligen sich in Zusammenarbeit mit den diensthabenden Schüler/innen z.B. an der Gesamtorganisation der Cafeteria, Einhaltung der Rahmenvorgaben des Gesetzgebers, am Einkauf, an der Abrechnung als auch an der Werbung und Ausstattung der Cafeteria.

Erweiterung des Projektes der Kampagne 2012-2015:

1. Es soll nun schrittweise der Verkauf von fair gehandelten Produkten erfolgen. Die Schule ist im Jahre 2015 als Fair-Trade-Schule ausgezeichnet worden.

2. Das aktuelle Trinkverhalten der SuS im Schulalltag (nahezu ausschließlich gekaufte, stark gezuckerte, "ungesunde" Getränke" ) soll durch Einrichten einer neuen kostenfreien "Getränke-Oase" im Schulgebäude nachhaltlig verändert werden (Angebot von "stillem" Wasser sowie mit wählbarer Kohlensäure-Anreicherung. Ein professionelles "Heiß-Wasser-Gerät" soll zudem im Schulalltag die Aufbereitung von Tee ermöglichen.

3. Betreuung der "Getränke-Oase" durch SuS-Gruppen (siehe Organisation Cafeteria)

Aus den erwirtschafteten Erlösen sollen weiterhin sozialen Projekte unterstützt werden (z.B.: Dördelmann-Stappert-Stiftung). Zudem ist angedacht, aus Teilen der finanziellen Überschüsse die Leasing-Rate für die technischen Geräte der "Getränke-Oase" zu bestreiten.

 Die Räumlichkeiten der Schulcafeteria sowie der "Getränke-Oase" bieten allen Beteiligten einen Ort der Begegnung und des Austausches.

Weitere Projekte

"Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage"

"Begegnungen" - Arbeit mit Flüchtlingskindern und deren Familien

Schülerfirma "Get your way"

Mülltrennung in allen Räumlichkeiten
Fairer Handel durch den schuleigenen 'EineWelt-Laden' (bildungsgangübergreifend)
Givebox (im Rahmen des Religionsunterrichts der HBFS-Klasse 11a) 
Schülerbibliothek (bildungsgangübergreifend)
'Atempausen' in der Advents- und Passionszeit für alle Mitglieder der Schulgemeinde
 

Schwerpunkte:
  • Soziales Engagement
  • Gesundheitsprävention
  • Fairer Handel
  • Gesunde Ernährung
  • Konsum und Lebenstile
  • Gesundheitserziehung
  • Nachhaltige Schülerfirma

Netzwerk

Bundesprogramm "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage"

NRW-Landesprogramm "Bildung und Gesundheit"

NRW-Landesprogramm "Kultur- und Schule"

Stammdaten der Schule

Herr Gregor Rüter
Werkstättenstraße 16-18
45659 Recklinghausen
Tel : 02361 - 937260
Fax : 02361 - 9372618
zur Webseite Email