Bodenbergschule / Grundschule

Naturnahes Lernen an der Bodenbergschule

Hauptkategorie: Biologische Vielfalt

Projektbeschreibung

Die Bodenbergschule Schladern ist eine einzügige, jahrgangsübergreifend arbeitende Grundschule in einem dörflichen Umfeld. Umgeben von einem sehr schönen naturnahen Gelände wurde unser Projekt – Schule der Zukunft – Leben und Lernen mit und in Natur – 2012 geboren.
Die Kinder übernehmen Verantwortung für ihr Schulgelände und entwickeln Respekt und Achtung vor der sie umgebenden Schöpfung.
Folgende Aspekte charakterisieren unser Projekt:
• Wir kultivieren Pflanzen, Kräuter und Blumen, um Tieren eine Heimat zu geben. (Schmetterlinge, Bienen, Insekten, Vögel)
• Wir nutzen unsere Pflanzen, um uns gesund zu ernähren. (Kräuterbeet, Kartoffelanbau, Kompostanlage, Früchte tragende Bäume)
• Wir leben mit Tieren zusammen und lernen, mit ihnen umzugehen. (Schulhund)
• Wir lernen exemplarisch Kreisläufe kennen, die unser Leben ermöglichen. (Systemischer Gedanke)

Weitere Projekte

Unser Walking- Bus entstand 2007 mit der Teilnahme am AOK - Preisverleih „Starke Kids“.

Was ist ein „Walking-Bus“?

Ein Walking Bus (Gehender Bus) ist eine Gehgemeinschaft von Grundschülern dem, die wie ein Linienbus feste Haltestellen auf dem Weg zur Schule anläuft. Neben vielfältigen Sicherheitsaspekten, die ein solches Projekt bietet, zeichnet sich der „Walking Bus“ vor allem durch die tägliche Bewegung für die Kinder aus. Die Bewegung an der frischen Luft fördert die Konzentration, die Kinder kommen wacher an der Schule an.
Unser Walking Bus läuft vornehmlich zu Schulbeginn, ist hier doch die größte Schülerzahl unterwegs zur Schule. Der Hol- und Bringverkehr der Eltern entfällt, trotzdem sind die Kinder nicht allein. Sie kommunizieren. Alle Routen werden zu Beginn jedes Schuljahres aktualisiert und in Begleitung von Lehrern und Eltern mehrere Wochen lang gemeinsam ausgeführt. Jedes Kind erhält einen Handzettel über seine persönliche Schulwegroute mit Angabe der genauen Uhrzeiten. An ausgemachten Haltestellen stoßen andere Kinder dazu. Ein Walking –Bus –Fahrplan regelt den Schulweg der Kinder zur 1. Stunde. Fragen werden mit jedem Schüler einzeln besprochen. Alle Routen werden darüber hinaus mit den neuen Erstklässlern im Rahmen des Verkehrsunterrichtes eingeübt. Im weiteren Verlauf des Schuljahres unterstützen teilnehmende Eltern das Projekt.

Der Walking – Bus der Bodenbergschule hat sich zu einer kleinen Erfolgsgeschichte der Schule entwickelt.

Nach der Auszeichnung durch die AOK und Preisverleihung 2007 wurde im Jahre 2011 gemeinsam mit dem Verkehrsamt des Rhein-Sieg Kreises ein Lehrfilm mit unserer Schule gefilmt und für die Öffentlichkeitsarbeit in
Siegburg eingesetzt.

Wir aktualisieren gemeinsam mit dem ganzen Kollegium die Routen zu Schuljahresbeginn und passen die Wegstrecken den Wohnorten der neuen Schülerzahl an. Die einzelnen Gruppen werden zusammengestellt und im Unterricht auf ihre Rolle vorbereitet. Handzettel werden verteilt und individuell abgesprochen, ein Haltestellenplan für die Eltern mitgegeben.
Alle Informationen wurden am ersten Informationsabend den neuen Eltern zuvor bereits vermittelt, der Lehrfilm bei dieser Gelegenheit gezeigt. Der Walking Bus kann nur erfolgreich sein, wenn Weichen gestellt werden, dass sich eine neue Verkehrsmentalität vor allem der Eltern begleitend entwickeln kann. Neue Wege erfordern viel Überzeugungsarbeit, werden doch lieb gewordene Gewohnheiten häufig verbissen gegen Veränderungen verteidigt.

Folgende Routen bewegen sich morgens zwischen 7.30 Uhr und 8.00 Uhr sternförmig in Richtung Bodenbergschule.

• Route Bahnhof / Kindergarten Sausewind
• Route Sonnenhang
• Route Sportplatz

Die eingezeichneten Hauptadern nehmen Kinder aus den Seitenstraßen auf. Dabei holen sich die Kinder gegenseitig ab oder warten an Haltestellen auf einmündende Mitschüler.

Schwerpunkte:
  • Mobilität und Verkehr

Wettbewerbe

  • Sonstiges

Stammdaten der Schule

Frau Marion Suttmann - König
Elsternweg 8
51570 Siegburg
Tel : 02292 - 40295
zur Webseite Email