Gesamtschule Rheinbach / Gesamtschule

Kunststoffe in unserer Umwelt

Hauptkategorie: Umweltschutz

Projektbeschreibung

Die Gesamtschule Rheinbach wurde im Jahr 2014 gegründet und ist als eine im Aufbau befindliche Gesamtschule auch „Schule für alle“, in der alle Kinder nach ihren individuellen Fähigkeiten gefördert werden. Wir geben den Kindern Zeit zu zeigen, was in ihnen steckt, Zeit sich zu entwickeln. Individuelle Förderung und gemeinsames Lernen gehen im Unterrichtsalltag Hand in Hand. In der Klasse fördern Tischgruppen kooperatives Lernen und soziale Kompetenzen. Lernzeiten, die fest im Stundenplan verankert sind, unterstützen eigenständiges Arbeiten im individuellen Tempo.


Im Projektschwerpunkt „Kunststoffe in unserer Umwelt“ soll fächerübergreifend ein Bewusstsein für die Bedrohung der Umwelt durch immer häufiger vorhandene Kunststoffpartikel geschaffen werden.
Im Rahmen des Projektes „Plastikpiraten – das Meer beginnt hier!“ fand bereits 2017 eine Gewässerbegehung am Bonner Rheinufer statt. Dabei wurden mehrere Substratproben genommen sowie auf einem ca. 100m langen Uferabschnitt Kunststoffabfälle eingesammelt und mit in die Schule genommen. Die Substratproben wurden ausgeschlämmt und mikroskopisch untersucht. Die gesammelten Kunststoffabfälle wurden nach Kunststoffarten inventarisiert. Die Ergebnisse des Projektes wurden auf Postern dokumentiert und am Tag der offenen Tür der Schulgemeinschaft präsentiert. Ähnliche Untersuchungen der umliegenden Gewässer sollen auch weiterhin von Kursen des Wahlpflichtfaches Naturwissenschaften durchgeführt werden.


Im 7. Jahrgang findet im Rahmen des Themas „Stoffe und ihr Recycling“ eine intensive Auseinandersetzung mit dem Thema Kunststoffe statt. In einem Workshop in Zusammenarbeit mit einer ortsansässigen Entsorgungsfirma werden die Möglichkeiten der Wiederverwertung von Kunststoffen thematisiert und entsprechende Trennverfahren kennengelernt. Im Unterricht wird nach Alternativen für die Verwendung von Kunststoffe auf Erdölbasis gesucht. Dabei werden Bio-Kunststoffe näher betrachtet und ihre Abbaubarkeit untersucht. Die Schülerinnen und Schüler stellen in kleinen Gruppen eigene stärkebasierte Folien her und überprüfen anschließend deren Eigenschaften. Dabei erfahren sie, wie sich wertvolle Rohstoffe klimaschonend einsparen lassen.

Stammdaten der Schule

Frau Elke Dietrich-Rein
Villeneuver Straße 5
53359 Rheinbach
Tel : 02226 - 158597
zur Webseite Email

Teilnahme an Kampagnen