Verein der Freunde und Förderer Kloster Saarn e.V.

Hauptkategorie: Natur-/Artenschutz

Institutionsbeschreibung

Als Außenstation des Klostermuseums hat der Verein der Freunde und Forderer des Kloster Saarn im Innenhof des Klosters einen Kräutergarten, in Anlehnung an mittelalterliche Kräutergarten angelegt. In 4 Hochbeeten wachsen ca. 100 Arten, die typisch für Gärten der damligen Zeit waren. Der Kräutergarten ist frei zugänglich und kostenfrei zu besuchen.
Darüberhinaus befindet sich benachbart zum Kräutergarten ein Bienenstock.

regionale Zuständigkeit

  • NRW-weit

Angebot

Auf Anfrage finden zielgruppenorientierte Angebote im Kräutergarten statt. So kann das Saarner Kräuterdiplom abgelegt oder erfahren werden, wie man mit Kräuterhilfe das Lernklima verbessern kann. Weitere mögliche inhaltliche Schwerpunkte sind Wildkräuterküche, Wiesenapotheke oder Zauberpflanzen. Zudem kann ausgehend vom Kräutergarten erarbeitet werden, wie z.B. eine Kräuterspirale auf dem Schulgelände anzulegen ist.

Im Rahmen des NUA Jahresprogramms werden regelmäßig Lehrerfortbildungen rund um das Thema Kräuter, Heilpflanzen und Naturerfahrung angeboten.

Darüberhinaus sind auch pädagogische Angebote am Bienenstock der "Klosterbienen" möglich. Detailierte Themenabsprachen erfolgen auch hier individuell.

Schwerpunkte:
  • Schulumfeldgestaltung
  • Schulimkern
  • Gesunde Ernährung
  • Biologische Vielfalt
  • Naturerleben
  • Kultur und Geschichte

Netzwerk

"Natürlich bunt" - Färberprojekte in Mülheim an der Ruhr

Stammdaten des Partners

Frau Stefanie Horn
Klosterstr. 53
45481 Mülheim an der Ruhr
Tel : 0208 - 3763409
zur Webseite Email

Teilnahme an Netzwerke