Grundschule Eidinghausen / Grundschule

Essbarer Schulgarten- Wir planen und pflanzen unseren Schulgarten, säen, pflegen, pflücken, ernten, bereiten zu und essen gesund

Hauptkategorie: Landwirtschaft

Kinder planen "íhren" Schulgarten - A. Lehmann Hier soll der Schulgarten entstehen - Es liegt viel Arbeit vor uns - A. Lehmann Vorziehen empfindlicher Pflanzen und Führen eines Wachstumstagesbuches - A. Lehmann Gemeinsamer Bau eines Hochbeetes - A. Lehmann Gemeinsamer Bau eines Hochbeetes - A. Lehmann Umgraben - eine ganz schön anstrengende Angelegenheit - A. Lehmann Bau des Hochbeetes - A. Lehmann Der richtige Dünger- Pferdemist - A. Lehmann Haken und Pflegen - A. Lehmann Umpflanzen mit Natur-Scout - A. Lehmann Himbeerpflanzen einsetzen - A. Lehmann Pflanzaktion - A. Lehmann Pflanzenschilder aus der Töpfer AG - M. Hanning Alte Kräuter richtig zurückschneiden - A. Lehmann Anlage eines Komposts - A. Lehmann Pflanzen ins Hochbeet setzen - A. Lehmann Alles wächst - A. Lehmann Arbeit gibt es genug - A. Lehmann Richtige Pflege im Hitzesommer 2018 - Gießen mit viel Wasser - A. Lehmann Wir ernten - A. Lehmann Wir ernten - A. Lehmann Wir ernten immer mehr - A. Lehmann Wir ernten weiter - A. Lehmann Uns schmeckt`s - A. Lehmann ... - A. Lehmann Einladung der Kooperations-KiTa - leider im Regen - A. Lehmann Geschmeckt haben die Möhren und der Himbeerjoghurt allen, auch den Kindergartenkindern - A. Lehmann Ernte im Spätsommer - A. Lehmann Kartoffelernte - A. Lehmann Auch im Kräuterbeet wächst und gedeiht es - A. Lehmann Kräuter aus dem Hochbeet ernten - A. Lehmann Wir bereiten einen Kräuterquark zu - A. Lehmann Unsere erste Erntefeier - A. Lehmann Wir sind sehr stolz- und geschmeckt hat es auch - A. Lehmann

Projektbeschreibung

Essbarer Schulgarten - Erziehung zum bewussten Umgang mit Resourccen

Wir haben uns im Rahmen der Schulentwicklungsarbeit auch auf den Weg gemacht, unser bestehendes Konzept zur Umwelterziehung zu überarbeiten. Erziehung zu einem achtsamen und sorgsamen Umgang mit Ressourcen der Natur ist heute wichtiger denn je, um unsere Umwelt nachhaltig zu schützen. Dazu wollen wir schon in der Grundschule einen wichtigen Beitrag leisten.
Darüber hinaus haben wir durch den Lehrplan in der Grundschule die Pflicht, Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu geben, Naturphänomene und Erscheinungen mit allen Sinnen wahrzunehmen und dabei eigene Fragehaltungen und Zugänge zum Erkunden und Untersuchen entwickeln zu können. Es ist unsere Aufgabe, Schülerinnen und Schüler zu einem achtsamen und verantwortungsbewussten Umgang mit der Umwelt, mit Pflanzen und Lebewesen zu erziehen. Ferner wollen wir bei den Schülerinnen und Schülern eine angemessene Planungs- und Handlungskompetenz anbahnen, die ihnen im weiteren Verlauf ihrer Schullaufbahn und im Übergang zur weiterführenden Schule wichtige Grundlagen vermitteln, um aktiv, selbst- und verantwortungsbewusst sowie zunehmend selbstständig zu agieren.
Mit unserem Projekt „Essbarer Schulgarten- Wir planen und pflanzen unseren Schulgarten, säen, pflegen, pflücken, ernten, bereiten zu und essen gesund“ möchten wir hierfür einen wichtigen Grundstein legen. Gleichzeitig leisten wir einen Beitrag zur Erziehung zur gesunden Ernährung. Dabei ist geplant, ab dem Schuljahr 2017/18 im Rahmen der OGS für Kinder der dritten und vierten Klassen zunächst in einer AG einen "essbaren Schulgarten" zu planen, zu entwerfen und  umzusetzen. Dabei müssen sich die Kinder auch über eigene Recherche über geeignete Pflanzen und deren Bedingungen informieren und beraten lassen. Hier ist ein hohes Maß an Eigentätigkeit, an Kommunikations- und Kooperationsvermögen erforderlich. Teamarbeit wird hier zur zentralen Aufgabe. Die Schülerinnen und Schüler müssen das Wachstum im Jahreskreis ebenso wie vorhandene ökologische und räumliche Gegebenheiten berücksichtigen. Auch die Planung der Finanzierung soll im Planungsprozess einen Platz finden. Soviel und so weit wie möglich sollen die Kinder in dieses Projekt eingebunden werden. In der ersten Phase soll dieses Projekt hauptsächlich in der AG umgesetzt werden. Im weiteren Verlauf soll der Schulgarten als begehbares Klassenzimmer für alle Klassen an unserer Schule geöffnet sein. Vor allem die gesunde Ernährung, aber auch das Untersuchen und Beobachten von Pflanzen und Tieren kann im Unterricht aller Klassen genutzt werden. Denkbar wären im folgenden Jahr auch Besuche der künftigen Schulanfänger zu kleineren Projekten im Rahmen von „Schnuppertagen“, die auch in diese Richtung den Übergang zu Grundschule erleichtern. Dies hat sich in der Vergangenheit bereits bewährt und soll wieder aufgegriffen werden. Gemeinsame Aktionstage, Erntefeiern, gemeinsam gesund zubereitete Mahlzeiten mit Einladung von Gästen sollen berücksichtigt werden, so dass mit dem Projekt „Essbarer Schulgarten - Wir planen und pflanzen unseren Schulgarten, säen, pflegen, pflücken, ernten, bereiten zu und essen gesund“ an bestehende Projekte angeknüpft werden kann oder neue eingeleitet werden.
Im Betreuungsangebot der OGS wird dieses Projekt zunächst praktisch umgesetzt:
Denkbar wären dabei:

- kleine Bereiche mit Gemüsepflanzen
- Aufbau eines Hochbeets
- Anlage von Blühinseln
- Einrichten einer Kräuterspirale und von Rabattenpflanzungen
- Anpflanzung von Beerensträuchern (ein Apfelbaum aus älterem Bestand ist bereits vorhanden)

Weitere Projekte

Mülltrennung

EIS-PRojekt (Energiesparen in Schulen)

Phovoltaik

jährliche Umweltentdeckertage angeleitet von Naturscouts

Teilnahme am EU-Schulobst-Projekt

Radfahrtraining

Projekt Klasse 2000

Entspannungstechniken für Kinder

Drehen eines Kurzfilms zum Thema: Das tun wir für den Umweltschutz

Schwerpunkte:
  • Klima
  • Gesundheitsprävention
  • Gesunde Ernährung
  • Gesundheitserziehung
  • Natur-/Artenschutz
  • Abfallvermeidung
  • Mobilität und Verkehr
  • Biologische Vielfalt
  • Ressourcenschutz
  • Landwirtschaft
  • Re/Upcycling
  • Finanzkompetenz
  • Umweltschutz

Wettbewerbe

  • Sonstiges

Netzwerk

Netzwerk Kitas-Grundschulen Bad Oeynhausen

 

Stammdaten der Schule

Frau Anke Lehmann
Apostelweg 6
32549 Bad Oeynhausen
Tel : 05731 - 51493
Fax : 05731 - 752152
zur Webseite Email

Teilnahme an Netzwerke