Berufskolleg für Technik und Gestaltung / Berufskolleg

Gemeinsam die Zukunft gestalten - Spielräume nutzen

Hauptkategorie: Ressourcenschutz

Projektbeschreibung

Unser Plan unter dem Thema "Gemeinsam Zukunft gestalten - Spielräume nutzen" ist es, eine alle zwei Jahre stattfindende Projektwoche für die ganze Schule, in die sowohl die Vollzeitschüler als auch die Auszubildenden des Dualen Systems einbezogen sind, zu etablieren.

Sie soll jeweils vorbereitet werden von KollegInnen und Schülern, die zuvor selbst eine Veranstaltung der NUA besucht haben oder eine Schülerakademie mitgemacht haben.

Wir konnten Ausbildungs- und Partnerbetriebe, die eine Schlüsselfunktion im Rahmen von Ressourcen- und Klimaschutz haben, als Partner gewinnen, z.B. die Emschergenossenschaft und Gelsenwasser, aber auch gelsenkirchener Firmen, die Solaranlagen bauen.

Außerdem hoffen wir, eine unserer Partnerschulen in Livingston, Schottland auch für dieses Projekt begeistern zu können. Im Bereich des internationalen Schüleraustausches mit dem Schwerpunkt Berufsvorbereitung sind wir mit dem Projekt "Erasmus+" sehr aktiv. Hierbei steht vor allem die Bildung für Nachhaltige Entwicklung im beruflichen Bereich neben dem interkulturellen Austausch im Vordergrund.

Wir sind sehr stark mit unsern internationalen Förderklassen beschäftigt und hoffen, dass dieses Projekt auch eine Möglichkeit ist, die neuen Schüler mitzunehmen und mit ihren Mitschülerinnen und Mitschülern über eine gemeinsame Aufgabe ins Gespräch zu bringen.

Weitere Projekte

Erasmus+: Exchange of Good Practices; Sustainability Empowered by Young Europeans

Wir sind auf dem Weg eine Europaschule zu werden

Ab nächstem Schuljahr Teilnahme am Projekt "Verbraucherschule" mit starkem Schwerpunkt auf BNE

Schwerpunkte:
  • Globales Lernen
  • Finanzkompetenz
  • Kulturelle Vielfalt

Wettbewerbe

  • Sonstiges

Netzwerk

eine-Welt-Netzwerk Westfalen

Stammdaten der Schule

Herr Uwe Krakau
Overwegstr. 63
45881 Gelsenkirchen
Tel : 0209 - 45 03 10
Fax : 0209 - 45 03 11 4
zur Webseite Email