Astrid-Lindgren-Schule Willich / Grundschule

Unsere Schule is(s)t gesund - regional und saisonal! Das ist uns nicht egal!

Hauptkategorie: Gesunde Ernährung

Projektbeschreibung

Das vorliegende Projektthema erwächst aus unserem schulischen Leitbild: " Eine Schule, die bewegt". Leitgedanken dabei sind "Wir leben Gemeinschaft", "Wir bleiben gesund und fit", "Wir gehen verschiedene Lernwege" und "Wir geben Halt". Unter dem zweiten Leitgedanken heißt es: "Nur gesunde Kinder sind körperlich und geistig beweglich. Unsere Kinder nehmen an Projekten und Angeboten von Kooperationspartnern teil. Hier lernen sie, sich präventiv zu verhalten und zu ernähren, um gesund zu bleiben. In unserem Schulleben spielen außerdem Bewegung und Fitness eine große Rolle. Gesund und fit bezieht sich ebenso auf die seelische Gesundheit und das soziale Miteinander. Auch hier müssen wir ständig in Bewegung sein und bleiben und bieten unseren Kindern verschiedene Bausteine aus diesem Bereich an. Gesundbleiben hat auch mit nachhaltigem Umgang mit der Natur zu tun, den wir den Kindern auf vielfältige Weise vermitteln und zu dem wir sie u.a. in unserem grünen Klassenzimmer bewegen." (Auszug aus dem Leitbild der Astrid-Lindgren-Schule Willich)

Seit einigen Jahren haben wir an unserer Schule vereinbart, dass beim gemeinsamen Frühstück in der Klasse auf Süßigkeiten verzichtet wird. Stattdessen bringen die Kinder belegte Brote, aufgeschnittenes Obst und Gemüse in Frühstücksdosen mit. Einerseits geht es uns dabei um die gesunde Ernährung im Hinblick auf den Energiebedarf des Kindes im Schulalltag, das Essverhalten, sowie die Zahngesundheit, andererseits spielen hier auch ökologische Aspekte wie die Nachhaltigkeit und die Müllvermeidung eine wesentliche Rolle.
Nun versuchen wir diesen Ansatz weiterzuentwickeln.
Zu Beginn des ersten Schuljahres führen wir eine Apfelwerkstatt durch bei der die Kinder bereits mit vielen Aspekten der Nachhaltigkeit und der Gesundheit in Berührung kommen:

• Besuch des Obsthofes in der Nachbarschaft (sozialer Aspekt)
• Zubereitung von Apfelmus und Apfelsaftpressen (sozialer Aspekt)
• Gemeinsames Essen (sozialer Aspekt)
• Hände und Obst waschen (Hygiene; sozialer Aspekt)
• Fallen Obst- und Gemüseschalen an, werden diese im Schulgarten kompostiert


Im zweiten Schuljahr werden die Kinder mithilfe der Projekte „Klasse 2000“ und „Zahngesundes Frühstück“ für gesunde Ernährung sensibilisiert.
• Ernährungspyramide
In der Schulgarten-AG (3./4. Schuljahr) werden Kartoffeln und Getreide angebaut, geerntet und verarbeitet. Die zahlreichen Obstbäume und -sträucher (alte Sorten) liefern saisonbedingt entsprechendes Obst (Apfel, Birnen, Pflaumen, Kirschen, Himbeeren, Brombeeren, Stachelbeeren, Holunderbeeren nur für die Vögel und Haselnüsse für die Eichhörnchen). Die geernteten Kartoffeln werden gekocht und mit Kräuterquark gemeinsam gegessen. Zusätzlich bieten sich mit dem geernteten Obst und Gemüse Versuche im Bereich Physik/Chemie an: z. B. der Bau einer Kartoffeluhr.

Als jahresbegleitendes Projekt legen die Kinder eine saisonale Jahresuhr an, in der monatlich eingetragen wird, welches Obst und Gemüse aus der Region bzw. aus unserem Schulgarten verfügbar ist.

Das Getreide wird gemahlen und zu Schwarzbrot verarbeitet. Die gesammelten Äpfel werden zu Apfelsaft gepresst. Kirschkernweitspucken ist eine Bereicherung im Mathematikunterricht: Messen, umrechnen, ergänzen in Maßen.

Mit Beginn des neuen Schuljahres 2016/2017 haben wir ein grünes Klassenzimmer unter einer Rotbuche eingerichtet. Dieses wird seitdem sehr regelmäßig genutzt.

Am 25. November 2016 wurde durch die freundliche Unterstützung des NABU von Herrn Schmidt ein Apfelbaum alter Sorte gepflanzt.

Am 13.Juli 2017 wurden wir zur Möhrensaisoneröffnung bei der Firma "Möhren Brocker" in Willich-Schiefbahn eingeladen. Unter sachkundiger Führung und ständiger Begleitung durch das Maskottchen Max erkundeten die Kinder der Garten-AG das Außengelände. Sie durften verschiedene Erntemaschinen besichtigen und bekamen einen Einblick in einen industriellgeführten landwirtschaftlichen Großbetrieb.

Im Herbst 2017 startete das Projekt "Urgetreide". Anlass war das neue Brot im Sortiment eines regionalen Bäckers, welches mit "Emmer" gebacken wird. Von der Bäckerei "Büsch" und der Landwirstchaftskammer bekamen wir das entsprechende Urgetreidesaatgut und somit war der Start für unser Projekt gegeben. Seit dem Zeitpunkt der Aussaat beobachten wir das Wachsen des Getreides in den Beeten unseres Schulgartens. Hiermit wird auch ein historischer Aspekt in die Arbeit der Garten-AG aufgenommen, denn die Kinder lernen eine sehr alte Getreidesorte optisch und geschmacklich kennen. Wir nahmen das Brot des Bäckers zum Anlass selbst Butter herzustellen, welche wir mit den Kräutern aus unserem Schulgarten verfeinerten.


Darüber hinaus wird im Unterricht des dritten Schuljahres das Getreide und die Kartoffel thematisiert. Im vierten Schuljahr besuchen die Kinder die Stadtwerke und bereiten Kartoffeln zu.

Weitere wichtige Aspekte für das Ökostystem Garten ist die Pflege der Tiere: Bau von Igelburgen, anbringen von Vogelhäusern, beständiges Füttern der Vögel im Winter, Nisthilfen für die Ohrenkneifer, sowie ein großes und vielen kleine im Garten verteilte Wildbienenhotels. Diese werden regelmäßig gepflegt, damit der Ernteertrag unserer alten Obstbaumsorten gut ausfällt. Die Kinder sollen hierdurch auch das Zusammenspiel von Flora und Fauna begreifen und ein Verständnis für den guten Umgang mit den Tieren entwickeln.

Die Schulgarten-AG hat sich erfolgreich beteiligt an:

  • 2012: Umweltpreis der Stadt Willich mit dem Thema "Der Natur auf der Spur" - 2.Platz
  • 2012/2013: Schulpreis für den Kreis Viersen der WZ und Sparkasse Krefeld mit dem Thema "Unsere Schule wird bunt" (Mülltrennung durch die Schüler an unserer Schule) - 2.Platz
  • 2013/2014: Jugend forscht mit dem Thema "Verrotten Bioplastiktüten wirklich?"
  • 2014: Umweltpreis der Stadt Willich mit dem Thema "Unsere Schule wird bunt" (Mülltrennung durch die Schüler an unserer Schule) - 1.Platz
  • 2016: Umweltpreis der Stadt Willich mit dem Thema "Wir erwarten Gäste"(Bewirtung und Schutz der tierischen Gäste im Schulgarten) - 1. Platz
  • 2018: Umweltpreis der Stadt Willich mit dem Thema "Klimaschutz beginnt bei uns in der Obst- und Gemüsekiste" (Förderung des regionalen und saisonalen Obst- und Gemüsekonsums) - 1.Platz

Die im November 2016 gestartete Aktion: "Gesundes Frühstück für alle" ist von Kindern und Eltern sehr gut angenommen worden und nun fester Bestandteil unseres Schullebens im Hinblick auf den sozialen Aspekt. Der Förderverein bereitet - unterstützt von Eltern und Großeltern - an jedem Mittwoch diverse Obst- und Gemüsesorten und belegte Brote für alle SchülerInnen der Schule zu. Obst und Gemüse kommen vom benachbarten Bauernhof, das Brot liefert ein ortsansässiger Bäcker. Das Frühstück wird in der Klassengemeinschaft gegessen.

Der ökonomische Aspekt der Nachhaltigkeit soll durch die Vermeidung von Verpackungen  und Transportwegen (Ziele 12 und 13 der SDGs) durch die regionale Vermarktung berücksichtigt werden. Vorteile des Selbstanbaus und Kenntnisse darüber sollen im Rahmen der Schulgarten-AG, des Unterrichts und durch Befragung der Generationen, die dies noch selbst intensiv erlebt haben, vermittelt werden.

Ein weiterer Aspekt ist der Preisvergleich, zum Beispiel von Äpfeln, bei den ortsansässigen Supermärkten und Bauern. In diesem Rahmen soll den Kindern auch bewusst werden, dass das Obst im Ursprung nicht genormt ist, sondern unterschiedlich große Produkte hervorgebracht werden, was sich auch auf den Preis auswirkt.

Der globale Aspekt der Nachhaltigkeit soll durch einen Blick über den Tellerrand hinaus angesprochen werden. Hierzu dient die Verknüpfung mit dem Projekt "Matchbox", von Verena Grips-Selders. Hierbei werden alte Container zu Küchen und Aufenthaltsräumen umgebaut und in Townships in Südafrika eingesetzt. Dies und der Besuch der Leitung eines Kindergartens aus Namibia, Ende Mai 2019, nahmen wir zum Einlass, in einem Vergleich der unterschiedlichen Nahrungsangebote in Südafrika und Schiefbahn, die Kinder dafür zu sensibilisieren, dass sie über ein reichhaltiges Nahrungsangebot verfügen können.

Im März/April 2019 haben die Kinder der Schulgarten-AG eine neue Aktion gestartet "Plastikfreies Frühstück". Auslöser war eine Ausstellung der NABU-Gruppe Willich in unserer Schule mit dem Titel "Plastikmüll - Gefahr für die Tierwelt". Klassensprecher und damit auch einige Kinder der Garten-AG wurden im Rahmen der Ausstellung zu Experten ausgebildet und führten durch die Ausstellung. Als Multiplikatoren brachten sie die Gefahren für die Tierwelt in der Schulgarten-AG ein und machten sich mit den anderen AG-Kindern Gedanken wie sie selber handeln können. Daraus erwuchs die Idee eines "Werbefilms", um alle an Schule beteiligten - und darüber hinaus - aufzurufen und zu überzeugen, beim Schulfrühstück auf jegliches Plastik zu verzichten. Die Kinder sammelten überzeugende Argumente und machten sich Gedanken über die entsprechende Umsetzung in einem Film. Damit dieser Apell möglichst viele erreichte, stellten die Kinder Anträge an die verschiedenen Gremien unserer Schule (Schulleitung, Lehrerkonferenz, Schulpflegschaft, Schulkonferenz, OGS,  Schule bis 14 Uhr, Förderverein). Alle Gremien konnten überzeugt werden und unterstützen unser Vorhaben. Am 7.Juni 2019 fand eine Vollversammlung aller SchülerInnen, Lehrerinnen, Erzieherinnen und des Hausmeisters statt. Dort wurde der Film gezeigt und in einem anschließenden Gespräch zeigte sich die Betroffenheit und die Motivation zur Veränderung bei allen Beteiligten.

Zeitgleich zu den Planungen des Werbefilms fanden die viel beachteten Schüler-Protestaktionen "fridays for future" statt. Wir nutzen die Gelegenheit unseren Schülern aufzuzeigen, dass sie auch ohne auf die Straße zu gehen Teil dieser Klimaschutzbewegung und sogar durch ihr praktisches Handeln bereits einen Schritt weiter sind.

Wettbewerbe

  • Jugend forscht

Stammdaten der Schule

Frau Cerstin Pelz
Wilhelm-Busch-Str.4
47877 Willich
Tel : 02154 - 958290
zur Webseite Email

Teilnahme an Kampagnen