Gemeinschaftsgrundschule Am Habichtsberg / Grundschule

Dorfacker-AG Langenholzhausen

Hauptkategorie: Gesunde Ernährung

Projektbeschreibung

Dorfacker AG 2017


Die Grundschule am Habichtsberg hat mit der Solidarischen Landwirtschaft Langenholzhausen“der Dorfacker“ einen Kooperationvertrag abgeschlossen.

Den Schülern wurde eine AG angeboten, die sich mit dem Thema Ackerwirtschaft und Selbstversorgung beschäftigt hat.

Wir starteten im kühlen Herbst nach den Projekttagen“ Kürbis und Kartoffel“ im September.
Jeden Mittwoch von 11:45- 13:15 Uhr besuchten die Kinder den „Dorfacker“ mit viel Aufmerksamkeit und einem großen Interesse.

Es wurden:

Kartoffel und Möhren geerntet,

Beete vorbereitet zur Pflanzung,

die Maschinen und Handwerkzeuge gesichtet und studiert,

das Gewächshaus besichtigt,

Werkzeuge gepflegt,

Kompostierung besprochen,

Folientunnel gebaut,

die vier Felderwirtschaft erklärt……

Die Kinder stellten sehr viele Fragen und manch einer konnte sein Wissen von Zuhause mit einbringen.

Ein kleiner Begrüßungskreis mit Lied und Besprechung und ein kurzes Blitzlicht am Ende der AG umrahmten das Angebot.

Am schönsten war es, die glücklichen Kinder (mit einem kleinen Ernteanteil belohnt) zu beobachten, wie sie singend den Rückweg zur Schule gingen.

Im April 2018 geht es weiter. Das Frühjahr verlangt wieder ganz andere Aktivitäten auf dem Dorfacker.

Weitere Projekte

Das grüne Klassenzimmer: Streuobstwiese
von Anne Stoppe

 

Das grüne Klassenzimmer Streuobstwiese bietet den Schülern einen außerschulischen Unterricht einmal im Monat für 3 Stunden.

Als Streuobstpädagogin, gesponsert von der NABU Lippe, werde ich die Kinder über den Zeitraum von April bis November mit dem Leben einer Streuobstwiese und dessen Kultivierung und Nutzung vertraut machen.

Ebenso stehen aber auch sozial emotionale Aspekte eine wichtige Rolle.

Wir dürfen 2 Wiesen im Dorf dafür besuchen und auch vor Ort Praxiserfahrungen sammeln.

Jeden 2.Freitag im Monat geht die Klasse von 9 Uhr bis 12 Uhr auf die nahe gelegene Streuobstwiese oberhalb der Schule und dessen anliegenden Wiesen, oder einer größeren Streuobstwiese am Dorfrand.


Wir beginnen im :

April mit dem Obstbaum und dessen Geschichte

Mai mit den Insekten

Juni mit der Vogelwelt

Juli mit dem Grasschnitt und Obstbaumschnitt

August sind Ferien :)

September mit der Ernte

Oktober mit der Verarbeitung

November mit dem Thema Fledermäuse


Die Kinder legen in der Zeit ein Tagebuch an, indem sie ihre Eindrücke des Tages festhalten.

Wir beginnen den Tag mit einem Lied und enden mit einem Blitzlicht.

Das Ziel des grünen Klassenzimmers ist, mit den Kindern einen Zusammmenhang zwischen Natur und Kultur auf einer Streuobstwiese deutlich zu machen, sie in ihrem eigenverantwortlichen Handeln zu fördern und ein stärkeres Umweltbewußtsein zu entwickeln.

Mitzubringen sind wetterfeste Kleidung und ein Tagebuch mit Stiften, ein Picknick und eine Sitzmatte im Rucksack.

Schwerpunkte:
  • Biologische Vielfalt

Teilnahme an Kampagnen