EUKOBA e.V. - SENSE Sensibilisierung durch Selbsterfahrung

Hauptkategorie: Kulturelle Vielfalt

Institutionsbeschreibung

Der EUKOBA e.V. ist in der Prüfung von Barrierefreiheit tätig und hat hierzu mit dem EURECERT® Gütesiegel und BPASS zwei Prüfsysteme für Barrierefreiheit im öffentlichen Raum entwickelt. Das größte Problem ist aber nach wie vor das fehlende Bewusstsein in der Öffentlichkeit, die sogenannten "Barrieren in den Köpfen". Unser Vorsitzender bemerkt hierzu: "Wenn wir auch heute noch aufklären müssen, dass Barrierefreiheit nicht nur rollstuhlgerecht, sondern eine gesamtgesellschaftliche und branchenübergreifende Notwendigkeit bedeutet, wenn wir erklären müssen, dass Inklusion nicht nur die Einbindung von Menschen mit Beeinträchtigung an Regelschulen (also Integration), sondern nicht mehr und nicht weniger als "eine Gesellschaft für Alle" definiert und eine Generationen-aufgabe ist, dann ist die Sensibilisierung jedes unserer SENSE-Teilnehmer*Innen ein kleiner, aber immens wichtiger Schritt." Dieses Bewusst-sein ist unabdingbares Fundament für die erfolgreiche Umsetzung der UN-BRK und für uns Motivation und Grundphilosophie.

Deshalb wurde die SENSE® Akademie als Weiterbildungseinrichtung WbG NRW in gemeinnütziger Trägerschaft des EUKOBA e.v. gegründet, der mittlerweile 2 Lernorte, sprich LERNläden in Aachen am Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung und in Brühl am Karl Schiller Berufskolleg betreibt. In dem bundesweiten Pilotprojekt, 2014 bis 2017 vom BMAS gefördert, sollten ursprünglich 450 Teilnehmer*Innen für den inklusiven Umgang mit Senioren und Menschen mit Beeinträchtigung sensibilisiert werden. Dass es Mitte 2019 bereits über 3.200 Teilnehmer*Innen aus 17 Berufskollegs sind und es einen zweiten Lernort gibt, ist für uns ein Glücksgefühl und gleichzeitig Motivation, weiter zu machen. 

regionale Zuständigkeit

  • Bundesweit

Angebot

Am Anfang des Projekts stand das Lernfeld 10 - Umgang mit besonderen Kundengruppen des Rahmenlehrplans im Einzelhandel. Beim Blick in die Inhalte erwarteten wir die Kundengruppen Menschen mit Beeinträchtigung und Senioren und fanden stattdessen "Ladendiebstahl, Reklamation, etc.". Wir reden über Inklusion, über Menschen mit Beeinträchtigung in der Arbeitswelt und mitten in unserer Gesellschaft, leben aber gleichzeitig immer noch in einer Welt voller Hemmnisse, Berührungsängste und Barrieren in den Köpfen. Um Bedürfnisse von Menschen mit Beeinträchtigung zu erfüllen, muss man Sie verstehen lernen, ein Bewusstsein entwickeln. Nur so entstehen inklusive Angebote für Alle.

SENSE® ist ein curricular modulares Selbsterfahrungstraining zur Bewusstseinsbildung und Wertevermittlung für Teilnehmer*Innen, die beruflich täglich mit Menschen mit Beeinträchtigung und Senioren als Kunden, Gästen oder Arbeitskollegen in Kontakt treten. Durch die selbsterlebte Konfrontation mit deren Problemen verändert sich nachweislich der Umgang und das Verständnis bei den Teilnehmern nachhaltig.

Der SENSE®-Lernladen ist der bundesweit einzige Lernort , an dem Azubis in berufspezifischer Umgebung erfahren, wie Menschen mit Beeinträchtigung diese erleben, welche Probleme entstehen und wie diese Probleme durch eigenes Verhalten und Hilfestellungen kompensiert bzw. beseitigt werden. Dies erfahren Sie durch mehr als 45 Simulationen und Rollenspiele am eigenen Körper.

Durch unsere anerkannte EURECERT® Gütequalifikation Art 8 UN-BRK ist die SENSE® Akademie der bundesweit 1.Anbieter, der die Forderung der ratifizierten UN-Konvention nach nachweispflichtigen bewusstseinsbildenden Maßnahmen für den Umgang mit Menschen mit Beeinträchtigung in der Privatwirtschaft aufgreift und einen geprüften Nachweis für Unternehmen anbietet. Mit der staatlichen Anerkennung der SENSE® Akademie und seinen LERNläden als Bildungseinrichtung WbG NRW wird die SENSE® Weiterbildung eine staatlich anerkannte berufliche Zusatzqualifikation.

Schwerpunkte:
  • Soziales Engagement
  • Generationengerechtigkeit
  • Kulturelle Vielfalt
  • Menschenrechte

Stammdaten des Partners

Herr Patrick Dohmen
Burgbergstr.10
52441 Linnich
Tel : 02462 - 2033010
Fax : 02462 - 2033011
zur Webseite Email

Teilnahme an Kampagnen